Verfemte Musik: Familie Lasker-Wallfisch zu Gast

Anita Lasker-Wallfisch., Foto: © Benjamin Ealovega
Anita Lasker-Wallfisch., Foto: © Benjamin Ealovega

Die Ausstellung „PortraitSaiten – von Musik und Menschlichkeit“ wird am Samstag, den 24. September um 15 Uhr im Schleswig-Holstein-Haus in Schwerin eröffnet. Viele Zeitzeugen, die in den letzten Jahren beim Festival Verfemte Musik anwesend waren, werden von Schülern des Gymnasiums Fridericianum Schwerin porträtiert. Eine besondere Stellung wird Anita Lasker-Wallfisch eingeräumt: Als Cellistin im Mädchenorchester überlebte sie das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Ihr künstlerisches Talent gab sie ihren Kindern und Enkeln weiter. Mit ihrer Tochter Marianne Lasker Jacobs und ihrem Enkel Simon Wallfisch wird sie im Anschluss an die Ausstellungseröffnung im Gespräch mit dem Festivalleiter Volker Ahmels Einblicke in ihr Leben und ihre Familie geben. Um 20 Uhr wird der Sänger und Cellist Simon Wallfisch im Brigitte Feldtmann Saal im Konservatorium Schwerin gemeinsam mit dem Pianisten Julius Drake einen Liederabend geben.

 

Katharina von der Heide

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top