Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Verkehrsunfall in der Wittenburger Straße

Polizei sucht Zeugen

Am Montagmorgen, gegen 6 Uhr wurde ein Radfahrer in der Wittenburger Straße auf Höhe der Kreuzung Johannesstraße bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Laut Informationen der Polizei kreuzte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer Weg des Radfahrers, wobei dieser stürzte. Der Fahrzeugführer habe den gestürzten Mann nur erschrocken angesehen, sei jedoch ohne Anzuhalten davongefahren. Der Verletzte schätzt den Mann auf ca. 55 – 60 Jahre. Bei dem Auto soll es sich um einen dunklen Kleinwagen handeln. Das 32-jährige Unfallopfer musste mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die Aussagen zum Sachverhalt treffen können, sich unter der Telefonnummer 0385 / 20 70 2221 oder bei jeder beliebigen Polizeidienststelle zu melden.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]