Verkehrsunfall nach illegalem Autorennen

Zeugen überwältigen alkoholisierten Unfallfahrer

Wüstmark/Neu Pampow – Am Samstagabend überwältigten mutige Bürger einen alkoholisierten Unfallfahrer und übergaben ihn der Polizei. Vorausgegangen war offensichtlich ein illegales Autorennen in Neu Pampow, wie die Zeugen später beschrieben. Dabei hatte ein 29-jähriger Schweriner die Kontrolle über seinen 5-er BMW verloren und den PKW gegen einen Straßenbaum gefahren. Anschließend entstieg er dem Unfallwagen und entfernte sich in einem zweiten Fahrzeug unerlaubt vom Unfallort. Als Unfallfahrer und Fluchthelfer wenige Minuten später in dem Fluchtfahrzeug zurückkehrten um den Unfallwagen zu bergen, wurden sie von Zeugen angesprochen und gebeten auf die informierte Polizei zu warten. Dies quittierte der Unfallfahrer mit Beleidigungen und einem Tritt gegen das Schienbein einer 29-jährigen Frau. Beim erneuten Fluchtversuch wurde ein 50-jähriger Zeuge vom Fahrzeug getroffen.

Mit dem Eingreifen weiterer Zeugen konnte der Flüchtige schließlich zur Aufgabe bewegt und der eintreffenden Polizei übergeben werden. Der Unfallfahrer hatte 0,45 Promille Atemalkohol. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Der Unfallfahrer muss sich nun wegen Fahren unter Alkoholeinfluss, Straßenverkehrsgefährdung, Verkehrsunfallflucht und Körperverletzung Verantworten.


Produkttipps

Nach oben scrollen