Verliebt in die deutsche Sprache

Edgar Hilsenrath zu Gast im NDR Literaturcafé
Termin: Dienstag, 26. Juni 2007 | 19.30 Uhr | Staatliches Museum Schwerin

Edgar Hilsenrath, Jahrgang 1926, gehört zu den großen alten Männern der deutschen Literatur und ist trotzdem nach wie vor ein Geheimtipp. Seine Werkausgabe in zehn Bänden gilt auch als Tipp für Kenner. Edgar Hilsenrath und sein Verleger Volker Dittrich sind ein eingespieltes Team, wenn sie beide aus Hilsenraths Werk lesen und der Verleger seinen Schriftsteller befragt: Über Kindheit und Jugend in Leipzig, Halle und im rumänischen Siret, über das Überleben im jüdischen Ghetto in der ukrainischen Stadt Maghilew-Podolsk oder über die Emigration nach Palästina, Frankreich und später in die USA sowie über die Rückkehr nach Deutschland und Berlin 1975.
Am Dienstag, 26. Juni, sind Edgar Hilsenrath und Volker Dittrich Gäste im NDR Literaturcafé im Staatlichen Museum Schwerin.

Den größten Erfolg hatte der Schriftsteller mit seinem Roman „Der Nazi & der Friseur“. Zu den besten und immer noch aktuellen Satiren gehören seine Erzählungen „Zibulsky oder Antenne im Bauch“. Immer wieder erweist sich Edgar Hilsenrath als ein Autor, aus dessen Schicksal der Stoff für die ganz großen Geschichten entstehen.

Edgar Hilsenrath und sein Verleger Volker Dittrich sind am 26. Juni Gäste im NDR Literaturcafé, das zum ersten Mal in Kooperation mit dem Staatlichen Museum Schwerin und in den Räumen der Lyonel Feininger-Ausstellung stattfindet. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. Die Türen des Museums sind bereits ab 18.30 Uhr geöffnet und das Publikum kann vor der Lesung die vom NDR präsentierte Lyonel Feininger-Schau genießen. Auch das Café KunstPause ist geöffnet. Karten sind im Staatlichen Museum Schwerin im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top