Vernissage „Lena Kaapke.Gradienten“ am 16. Juni im Kulturforum

International arbeitende Künstlerin erstmalig in Mecklenburg-Vorpommern

Die renommierte Künstlerin Lena Kaapke (*1989), die international bekannt für ihre innovativen Arbeiten ist, stellt erstmalig in Mecklenburg-Vorpommern aus. Die Ausstellung „Lena Kaapke.Gradienten“ wird von der Künstlerin selbst kuratiert und eröffnet am Sonntag, den 16. Juni, um 11:30 Uhr im Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus in Schwerin.

Lena Kaapke, die in Kiel lebt und arbeitet, ist bekannt für ihre faszinierenden Werke im Medium der installativen Keramik. Ihre Kunst beschäftigt sich mit einer Vielzahl von Themen, darunter die technologischen Einflüsse auf keramische Farben, zeitgenössische und historische Produktionsbedingungen im Handwerk, die Auswirkungen des Klimawandels und die globale Verteilung von Nahrungsmitteln. Ihre umfangreichen Recherchen führen sie in Archive und an weit entfernte Orte, wo sie historische Zeiträume und Produktionsstätten untersucht. Durch Interviews mit verschiedenen Menschen und die Analyse von Produktionsmethoden entwickelt sie ästhetische Analogien zu ihren Fragestellungen.

Lena Kaapkes Werke wurden bereits international ausgestellt und sie ist vielfach ausgezeichnet worden. Seit 2021 zählt sie zu den jüngsten Künstlerinnen in der Bundessammlung für zeitgenössische Kunst der Bundesregierung, der Bundeskunstsammlung.

Kulturdezernent Silvio Horn wird die Ausstellung mit einem Grußwort eröffnen und zeigt sich begeistert: „Es freut mich besonders, dass wir unseren kulturinteressierten Sommergästen in der Landeshauptstadt mit Lena Kaapke eine junge und international erfolgreiche Künstlerin präsentieren können, die sich den Fragen unserer Zeit widmet und dank ihrer experimentellen Arbeitsweise einen einzigartigen ästhetischen Ausdruck findet.“

Für die Einführung in die Ausstellung konnte Julie Metzdorf, Kulturjournalistin des Bayerischen Rundfunks, gewonnen werden. Ein weiterer Höhepunkt der Vernissage ist der Auftritt des Klarinettisten und international renommierten Jazz-Musikers Theo Jörgensmann.

Eindrücke der Werke:

Die Ausstellung verspricht ein spannendes Erlebnis und einen tiefen Einblick in die künstlerische Arbeit von Lena Kaapke. Verpassen Sie nicht die Möglichkeit, diese außergewöhnliche Sammlung im Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus in Schwerin zu erleben.

Quelle: Pressestelle Stadt Schwerin


Produkttipps

Nach oben scrollen