Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Viele Aktionen in der Anti-Gewalt-Woche

Kulturcafé lädt Besucher ein

Altstadt • 40 Prozent der Frauen in Deutschland haben seit ihrem 16. Lebensjahr körperliche und/ oder sexuelle Gewalt erlebt. Meistens wird diese Gewalt im häuslichen Umfeld, durch Partner oder Ex-Partner verübt. Um auf diese erschreckende Statistik aufmerksam zu machen, findet jährlich die Anti-Gewalt-Woche statt.

Vom 23. bis zum 27. November können sich Besucher im Rahmen der „Aktionstage gegen Gewalt an Frauen“ über dieses Thema informieren. Neben der Lichteraktion im Dom am 23. November und der Mit-Mach-Aktion im Schlossparkcenter am 27. November, können Besucher am 25. November ab 14 Uhr das Kulturcafé der AWO-FiZ „Frauen im Zentrum“ besuchen. Dort kann unter anderem der Lesung des Werkes „Prinzessin und mehr“ von Ariane K. und der musikalischen Begleitung durch Burgunde Dobbriner gelauscht werden. Außerdem wird die Ausstellung der FiZ-Malgruppe eröffnet und auch das Projekt des Frauenhauses-Frauen in Not „UN-SICHTBAR – Leben in Sicherheit“ wird vorgestellt. Ziel dieses Projektes ist es, gemeinsam mit den (ehemaligen) Frauenhausbewohnerinnen ein Fotobuch zu erstellen, das als Medium der Kritik an Gewalt agieren soll.

Im Anschluss klingt der Nachmittags mit einer gemütlichen Kaffeerunde aus. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]