Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Volleyball: Der Weg ins Pokalfinale

„Intimkenner“ aus Schwerin trifft auf „Novize“ aus Wiesbaden

Eine „gelbe Wand“ beim ''Christinen Volleyball DVV-Pokalfinale'' der Frauen am 03. März 2013 im GERRY WEBER STADION in HalleWestfalen: Der Schweriner SC erwartet mit 1.000 begeisterten Fans so viel Unterstützung wie nie zuvor. (Foto: © Tom Schulte)HalleWestfalen/Schwerin – Ein „Intimkenner“ und ein „Novize“ stehen sich am 03. März 2013, ab 13.00 Uhr im Frauenfinale des „Christinen Volleyball DVV-Pokalfinals“ gegenüber: Titelverteidiger Schweriner SC ist seit der Premiere 2006 zum vierten Mal im GERRY WEBER STADION dabei, dagegen ist es für den VC Wiesbaden das erste Mal. Es dürfte ein hoch interessantes Spiel zwischen dem Tabellenführer aus Schwerin und dem Tabellenfünften Wiesbaden werden, denn die bislang einzige Saisonniederlage in der Bundesliga kassierte Top-Favorit Schwerin gegen Wiesbaden.

Auf dem Weg in das Finale hatten beide Teams Schwerstarbeit zu verrichten: Nachdem Schwerin den Erzrivalen aus Dresden im Viertelfinale überraschend glatt in drei Sätzen bezwang, gelang der Erfolg beim 3:2-Halbfinalsieg in Vilsbiburg nur mit allergrößter Mühe. Wiesbaden setzte sich gleich zweimal in fünf Sätzen in reinen Bundesliga-Duellen durch, im Halbfinale gelang dagegen ein ungefährdeter 3:0-Sieg in Stuttgart.

Folglich ist vor dem mit Spannung erwarteten Frauenfinale in gut fünf Wochen lediglich eines sicher: Eine der beiden Mannschaften wird am 03. März im Haller GERRY WEBER STADION erstmals als Verlierer vom Platz gehen.

Schwerin hofft auf die Unterstützung von 1.000 Fans – Aktionen der Frauen-Finalistinnen

Es wird nur von der „gelben Wand“ gesprochen. Die Rede ist von den Schweriner Fans, die den Titelverteidiger am 03. März in noch nie dagewesener Größenordnung stimmgewaltig und in gelben T-Shirts gekleidet, unterstützen wollen. Das Ziel sind 1.000 Schweriner Anhänger, und der Klub sowie das Umfeld sind auf dem besten Weg, diese außergewöhnliche Anzahl zu realisieren. Aktuell haben 729 Fans ihre Unterstützung zugesagt und eines der vier möglichen Fanpakete gebucht. Dabei kann sich der Klub auf prominente Unterstützung freuen, denn Mecklenburgs Ministerpräsident Erwin Sellering hat bereits ebenso sein Kommen zugesagt, wie Schwerins Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow.

Und natürlich werden beide Politiker auch Bestandteil der „gelben Wand“ sein. Wie zudem zahlreiche Niederländer (bisheriger Stand: 68), die die Nähe nach Ostwestfalen und die Zuneigung zum niederländischen Trio in Schwerins Diensten, Trainer Teun Buijs, dessen Tochter Anne und Quinta Steenbergen, zur Reise nach HalleWestfalen veranlasst.

Wer Teil der „gelben Wand“ sein möchte, kann ein Paket beim Partner des SSC, dem Reiseunternehmen Sewert Reisen buchen.In der Marienplatzgalerie in Schwerin (0385-568705) können Tickets im Schweriner Fanblock, Busfahrten und Hotelübernachtungen für das Pokalfinale gekauft werden. Folgende Auswahlmöglichkeiten gibt es:

– Ticket* plus T-Shirt, Busfahrt, Übernachtung (2.-3.3.13): 120 Euro p.P. im Doppelzimmer, 145 Euro p.P. im Einzelzimmer
– Ticket* plus T-Shirt, Übernachtung (2.-3.3.13): 98 Euro p.P im Doppelzimmer, 123 Euro p.P. im Doppelzimmer
– Ticket plus T-Shirt, Busfahrt (3.3.13): 50 bis 65 Euro p.P. je nach Kategorie
– Ticket plus T-Shirt: 20 bis 35 Euro p.P. je nach Kategorie

Die Anmeldung ist für die 2-Tagesfahrt bis zum 1. Februar und für die Tagesfahrt bis zum 6. Februar 2013 und nur bei Sewert Reisen möglich. * Ticket der Kategorie 1

Bei so viel Fanpower aus dem Lager des Titelverteidigers müssen sich die Wiesbadener strecken. Der hessische Klub bietet zwei Fanpakete an (buchbar über www.vc-wiesbaden.de), die eine Anreise per Bus oder PKW vorsehen. Die Konkurrenzsituation zum Schweriner SC findet sich auch farblich wieder, denn der Hessenblock wird in blau gekleidet sein.

Weitere Informationen zum „Christinen Volleyball DVV-Pokalfinale 2013“ auf dem Internetportal www.dvv-pokal.de sowie auf Facebook unter www.facebook.com/volleyball.pokalfinale.

Ticketservice

Eintrittskarten für das DVV-Pokalfinale sind zum Preis ab 10,00 Euro im GERRY WEBER Ticket-Center (Weidenstraße 2, 33790 HalleWestfalen) telefonisch unter (05201) 81 80 oder online unter www.gerryweber-world.de zu erwerben. Neben den Kategorien I bis IV sowie der Spezialaktion >Team- und Vereinsbonus< gibt es für die Endspiele 2013 auch wieder eine Familienkarte. Mit dieser können zwei Erwachsene und zwei Kinder (bis einschließlich 15 Jahre) für 70,00 Euro in der Kategorie I Volleyball-Spitzensport live erleben.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]