Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Von-Stauffenberg- und Friedrich-Engels-Straße werden instand gesetzt

Verkehrsbeeinträchtigungen durch Bauarbeiten

Schwerin • Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin führt vom 10. bis voraussichtlich 21. Juli 2017 Instandsetzungsarbeiten an den Fahrbahnbelägen in der Von-Stauffenberg-Straße und der Friedrich-Engels-Straße durch. Die Maßnahme in der Von-Stauffenberg-Straße beginnt an der Aufpflasterung am Dreescher Markt und endet vor der Schrankenanlage im Bereich Buswendeschleife. Für die Arbeiten wird eine Vollsperrung eingerichtet. Eine Umleitung für den öffentlichen Verkehr wird ausgeschildert. Die ausgewiesenen Halteverbotszonen sind unbedingt zu beachten. Der Busverkehr sämtlicher Linien wird grundsätzlich komplett aufrechterhalten. Teilweise müssen die Bushaltestellen im Baustellenbereich jedoch verschoben werden. Entsprechende Aushänge an den Bushaltestellen informieren über die Veränderungen. Für Anwohner und Anlieger im Baustellenbereich wird es in dieser Zeit zeitweilige Einschränkungen bei der Anfahrbarkeit ihrer Grundstücke geben. Die Befahrbarkeit für die Rettungsdienste im Baufeld wird selbstverständlich gewährleistet.

Die Arbeiten in den Abschnitten sind wie folgt geplant: Vom 10.bis 13. Juli erfolgt die Erneuerung der Bushaltestelle. Am 11. und 12. Juli stehen Fräs- und Schneidarbeiten an. Anschließend wird am 13. Juli die Asphaltarmierung verlegt. Am 14. Juli ist der Asphalteinbau vorgesehen. Am 17. Juli wird der Gossenbereich saniert. Am 18. Juli erfolgt die Fugenherstellung. Am 19. Juli sieht die Planung die Schachtregulierung sowie am 20. und 21. Juli Markierungsarbeiten vor.

Die Anlieger wurden vor Beginn der Bauarbeiten noch einmal detailliert unter Mitteilung der konkreten Ansprechpartner informiert. Um die Berücksichtigung der Bauarbeiten in der persönlichen Terminplanung wird gebeten. Die Verkehrsteilnehmer werden in den betroffenen Bereichen um Beachtung und erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.

Die Maßnahme in der Friedrich-Engels-Straße beginnt auf Höhe der Schwimmhalle und endet Friedrich-Engelsstraße an der Einfahrt zur Schwimmhalle (neben dem Versorgungsamt). Für die Baumaßnahme wird eine Vollsperrung eingerichtet. Für den öffentlichen Verkehr wird eine Umleitung ausgeschildert. Die ausgewiesenen Halteverbotszonen sind unbedingt zu beachten. Für die Anwohner und Anlieger im Baustellenbereich gibt es in dieser Zeit zeitweilige Einschränkungen bei der Anfahrbarkeit ihrer Grundstücke. Die Befahrbarkeit für die Rettungsdienste im Baufeld wird selbstverständlich gewährleistet.

Folgender Ablauf ist geplant: Fräs- und Schneidarbeiten erfolgen am 11. und 12. Juli, im Anschluss wird am 13. und 14. Juli die Unterlage profiliert. Ebenfalls am 14. Juli soll der Asphalteinbau stattfinden. Am 18. Juli ist die Herstellung der Fugen vorgesehen, am 19. Juli die Schachtregulierung. Markierungsarbeiten schließen die Baumaßnahme am 20. und 21. Juli ab.

Die Anlieger erhielten vor Beginn der Bauarbeiten detaillierte Informationen unter Mitteilung der konkreten Ansprechpartner. Um Berücksichtigung der Bauarbeiten in der persönlichen Terminplanung wird gebeten. Die Verkehrsteilnehmer werden in den betroffenen Bereichen um Beachtung und erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]