Vor der Saison 2007/08: Handball in Wismar

Die neue Spielzeit in der 2.Bundesliga im Handballsport beginnt in wenigen Tagen …

1993 gewann eine Wismaraner Spielerin sogar den Weltmeistertitel im Frauen-Handball !

Vor 15 Jahren – Weltmeister-Titel im Handball für Heike Dombrowski-Axmann aus Wismar

„Glück gehabt, beide Seiten kennenzulernen …“

Heike Axmann (Mitte)Heike Axmann über ihre Zeit als Spielerin, Trainerin und über den Handballsport allgemein

Frage: Frau Axmann, wie kamen Sie eigentlich zum Handballsport ?

Heike Axmann:
Ich hatte mich schon als Kind sehr für den Handballsport begeistert. In der 3.Klasse wurde ich dann in der Schule gesichtet und bin dann ab der 4.Klasse ins Trainingszentrum in Wismar eingetreten.

Frage: Höhepunkt Ihrer Karriere war die WM 1993 mit dem Weltmeister-Titel. Inzwischen waren Sie Trainerin in Buxtehude. Welche Aufgabe war leichter, die als Spielerin oder die als Trainerin ?

Heike Axmann:
Das ist schwierig zu sagen … Ich hatte auf jeden Fall das Glück beide Seiten kennen zu lernen, denn man versteht die damals betreuenden Trainer heute viel besser, da man jetzt die (spielerischen) „Dinge“ von der Seite des Trainers sieht und erlebt.

Frage: Ihr ehemaliger Heimat-Verein, die TSG Wismar, gehört – nachdem es in der Saison 2004/05 überhaupt nicht lief – wieder zu den Top-Teams in der 2.Bundesliga. Verfolgen Sie die Entwicklung in Wismar noch ein wenig ?

Heike Axmann:
Auf jeden Fall verfolge ich die Entwicklung der TSG-Mädel. Wir, mein ehemaliger Verein Buxtehude, hatten ja auch 2005 ein Pokalspiel in und zudem im Sommer 2006 ein Vorbereitungsspiel jeweils in Wismar.

Wismar ist meine Geburtsstadt, meine Eltern leben hier und es ist letztendlich meine Heimat, mit der sich viele schöne Augenblicke verbinden.

Frage: Wie schätzen Sie Ihre handballsportlichen Tätigkeiten persönlich ein ?

Heike Axmann:
Persönlich möchte ich mich weiterentwickeln, niemals stehen bleiben. Meine ganz persönliche, sportliche Herausforderung jeden Tag ist meine Tätigkeit z.B. als Trainerin. Auch im Handball gilt: Der Ball ist rund – und der Erfolg, persönlich, beruflich bzw. sportlich, muss täglich neu erkämpft werden !

Wissenswertes zum Wismarer Handball und Heike Axmann

Zwar hat die TSG Wismar seit mehr als 40 Jahren vorwiegend mit den Damen dieser Sportart eines der „Vorzeige-Teams“ in Mecklenburg, aber auch Wismar brachte internationale Meisterspielerinnen hervor bzw. konnte Top-Spielerinnen für die „eigenen Reihen“ verpflichten.

Waltraut Koch, Andrea Stein oder auch Heike Axmann sind „Aushängeschilder“ des Handballsportes in Wismar. Die Wismarer Handball-Weltmeisterin von 1993, Heike Axmann-Dombrowski, besuchte ihre Geburtsstadt in sportlicher Mission zuletzt im Herbst 2005, als sie als Trainerin des Buxtehuder SV gegen die TSG Wismar im Pokal spielte und mit ihrer Mannschaft nur knapp gegen ihre alte Heimat gewinnen konnte.

Die Wismaranerin Heike Axmnann, die immer noch Kontakt zu ihrer alten Heimat Wismar hält, spielte von 1990 bis 1996 sehr erfolgreich für ihren neuen Verein Buxtehuder SV, dem sie danach als Trainerin bis zum Frühjahr verbunden blieb. M.Michels


Produkttipps

Nach oben scrollen