Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Vorsicht Abofalle: Alte Masche – neuer Name

Lange war es ruhig rund um die klassischen Abofallen, nun schlagen sie wieder zu.

Vor E-Mails der ODV Online Content Ltd. warnt aktuell die Verbraucherzentrale MV. Die Briefkastenfirma aus München verschickt auf diese Weise Rechnungen über 576 Euro oder 480 Euro die per Paysafecard gezahlt werden sollen. Der Grund: die Empfänger hätten sich über die Seite www.routenplaner-24.info zur Zahlung verpflichtet. „Lassen Sie sich keine Angst einjagen und zahlen sie nicht“, empfiehlt Cornelia Nagel, Beraterin der Verbraucherzentrale MV. „Diese Forderung entbehrt jeder rechtlichen Grundlage. Weder wurde durch die Eingabe ihrer E-Mail-Adresse ein Vertrag geschlossen, noch erfüllt die Seite in irgendeiner Weise die gesetzlichen Anforderungen der Buttonlösung, die seit 2012 strenge Regeln bei der Aufklärungspflicht zu kostenpflichtigen Bestellungen im Internet vorsieht.“

In so einem krassen Fall der Missachtung aller Gesetze müssen Betroffene dem Anbieter gegenüber gar nicht reagieren, denn ein Vertrag zwischen ihnen und dem Anbieter ist schlichtweg nicht zustande gekommen. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, auch wenn die Drohungen wieder einmal schlimm klingen. Empfehlenswert ist, eine Strafanzeige zu stellen. Betroffene können sich in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale MV beraten lassen.

vzmv


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]