Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Vorsicht Abzocke! Verbraucherzentrale MV warnt

Angebliches Inkasso-Unternehmen aus Hamburg fordert zur Zahlung von 394,89 Euro auf

Die Verbraucherzentrale M-V warnt vor den dubiosen Machenschaften eines angeblichen Inkasso-Unternehmens. Cornelia Nagel, Leiterin der Verbraucherzentrale in Schwerin: „Die Schreiben mit dem Briefkopf „Lechner Inkassoinstitut“ mit einer Anschrift in Hamburg fordern zur Zahlung eines Betrags in Höhe von 394,89 Euro auf. Es wird behauptet, dass die Angeschriebenen einen angeblich geschlossenen Gewinnspielvertrag in Höhe von 294 Euro nicht bezahlt hätten. Der Vertrag soll angeblich telefonisch geschlossen worden sein.“ Mit verschiedenen Drohszenarien sollen die Angeschriebenen zur Zahlung mittels beigefügten Überweisungsscheins bewegt werden.

Auch wenn das Schreiben der Lechner Inkassoinstitut GmbH den Anschein eines „normalen“ Inkassounternehmens erweckt, so Nagel, bröckele die Fassade bei genauem Hinsehen: Im deutschen Rechtsdienstleistungsregister ist dieses angebliche Hamburger Unternehmen nicht zu finden, Briefe an die Hamburger Adresse kommen als unzustellbar zurück und die angegebene Faxnummer ist nicht geschaltet.

Die Verbraucherzentrale in Schwerin wurde in den letzten Tagen mehrfach von Bürgerinnen und Bürgern aufgesucht, die Zahlungsaufforderungen von diesem „Inkassoinstitut“ erhielten. „ Ich rate Betroffenen auf keinen Fall den geforderten Geldbetrag zu überweisen. Sie müssen grundsätzlich nur dann zahlen, wenn Sie einen rechtsgültigen Vertrag geschlossen haben.“

Sollten Verbraucher bei Erhalt eines solchen Schreibens unsicher sein, können sie sich in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern Rat holen.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]