Vortrag und Ausstellungseröffnung in der SPD-Landtagsfraktion

„Der Eichmann-Prozess“ – Veranstaltung der Europaschule Rövershagen mit israelischem Prozessbeobachter Michael Goldmann-Gilead

Am Donnerstag, den 8. Oktober 2015 findet um 11.00 Uhr die Eröffnung der Ausstellung „Der Eichmann-Prozess“ im Tagungsraum 479 der SPD-Landtagsfraktion im Schweriner Schloss (4. Etage) statt. „Wir freuen uns als besonderen Gast und Vortragenden den Shoah-Überlebenden Michael Goldmann-Gilead begrüßen zu dürfen“, so der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Norbert Nieszery. „Goldmann-Gilead hat als ermittelnder Polizeioffizier in der legendären Spezialeinheit ‚Büro 06‘ Beweise für die Verbrechen gesammelt und den gesamten Eichmann-Prozess verfolgt.“

Im Anschluss stellen auf dem Hauptflur der Landtagsfraktion Jugendliche der Europaschule Rövershagen ihre multimediale und zugleich berührende Ausstellung über den Eichmann-Prozess in Jerusalem vor. Nieszery: „Die Schülerinnen und Schüler der für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichneten AG ‚Kriegsgräber‘ recherchierten dafür auch vor Ort in Israel und wurden dabei von Michael Goldmann-Gilead unterstützt.“

Alle Interessierten sind herzlich zur Ausstellungseröffnung eingeladen. Eine Anmeldung unter 0385-5252340 oder info@spd.landtag-mv.de ist aus organisatorischen Gründen erforderlich. Gäste benötigen für den Zugang zum Landtag ihren gültigen Personalausweis. Die Ausstellung kann bis zum 5. November bei der SPD-Landtagsfraktion besichtigt werden. „Besonders für Schulklassen ist das eine hervorragende Möglichkeit, einen direkten Einblick über die unvorstellbaren Verbrechen von Hitler-Deutschland zu erhalten und sich über einen der spektakulärsten Naziverbrecher-Prozesse zu informieren“, verdeutlicht Norbert Nieszery.

Quelle: SPD


Produkttipps

Nach oben scrollen