Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Vorübergehender Wechsel an der Spitze des Jobcenters Schwerin

Landeshauptstadt und Arbeitsagentur bestellen neue Leiterin


Die Landeshauptstadt und die Agentur für Arbeit Schwerin haben vorübergehend und einvernehmlich Regine Rothe, Leiterin Controlling und Finanzen der Arbeitsagenturen Mecklenburg-Vorpommern, zur neuen Geschäftsführerin des Jobcenters Schwerin bestellt. Regine Rothe folgt in dieser Funktion Caren Gospodarek-Schwenk, die ab dem 15. August 2013 – für zwei Jahre – die Leitung des Schweriner Jugendamtes übernimmt.

Die neue Chefin des Jobcenters Schwerin kommt aus Mecklenburg-Vorpommern und kennt daher die Region besonders gut. Die gebürtige Güstrowerin ist in Schwerin aufgewachsen. Sie ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder. Seit 1990 ist sie Mitarbeiterin der Bundesagentur für Arbeit. In den vergangenen 23 Jahren hat sie verschiedene Fach- und Leitungsfunktionen in der Schweriner Arbeitsagentur wahrgenommen. Seit 2007 führte Regine Rothe den Controlling- und Finanzbereich der Agenturen für Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern.

„Ich bin gespannt auf das Jobcenter, habe Respekt vor der neuen Aufgabe und freue mich über das mir von der Landeshauptstadt und der Arbeitsagentur entgegengebrachte Vertrauen“, so Rothe. „Die erfolgreiche Leistungserbringung aus einer Hand im Jobcenter möchte ich gemeinsam mit der Landeshauptstadt weiterentwickeln. Damit schaffen wir die Grundlage für ein abgestimmtes Handeln aller Arbeitsmarktakteure im Interesse der Bürgerinnen und Bürger sowie auch der Wirtschaft und können unsere fachlich größte Herausforderung, die Sicherung künftiger Fachkräftebedarfe, optimal bearbeiten.“
„Mit der vorübergehenden Leitung des Jugendamtes durch Caren Gospodarek-Schwenk eröffnet sich die Chance,  insbesondere am gemeinsamen Themenfeld des Übergangs von Schule zum Beruf, gemeinsam mit Arbeitsagentur und Jobcenter Synergien zu erschließen und damit die Zusammenarbeit weiter zu intensivieren“, erklärt Jugend- und Sozialdezernent Dieter Niesen.

„Dass das Jobcenter Schwerin im 9. Jahr seiner Existenz ein anerkannter und gestaltender Akteur regionaler Arbeitsmarktpolitik ist – und trotz vieler Herausforderungen zur sozialen Sicherung der Hilfebedürftigen in der Landeshauptstadt einen maßgeblichen Beitrag erbringt – ist neben dem Engagement aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auch dem persönlichen Einsatz Caren Gospodarek-Schwenks zu verdanken. Dafür zollen wir ihr und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseren Respekt und bedanken uns von Herzen“,  so Niesen und Dirk Heyden, Chef der Schweriner Arbeitsagentur. „Caren Gospodarek-Schwenk und Regine Rothe wünschen wir für die nächsten Monate viel Erfolg und Freude an ihren neuen Aufgaben.“

Das Jobcenter Schwerin wird auch zukünftig für über 10.000 erwerbsfähige Hilfebedürftige eine wichtige Anlaufstation sein. Im Jahr 2012 wurden für das Arbeitslosengeld II und die Leistungen für Unterkunft ca. 60,1 Mio. € bewilligt. Derzeit arbeiten 173 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Jobcenter. Für die aktive Arbeitsmarktpolitik stehen 2013 rund 7,8 Mio. € zur Verfügung.

Agentur für Arbeit Schwerin/ae


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]