Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Warum Kostüme derzeit wieder total In sind

Bei einer spannenden Reise hinter die Kulissen der Kostüm-Branche haben wir herausgefunden, weshalb Kostüme wieder voll im Trend liegen.

PR – Kostüme und Masken gelten als klassisches Saisongeschäft. Vor allem zu Halloween und Karneval ist die Nachfrage nach gruseligen und auffälligen Verkleidungen sehr hoch. Doch in den letzten Jahren ist ein Trend erkennbar, bei dem auch während der Zwischenmonate des Jahres Kostüme gekauft werden und das nicht zu wenig. Doch warum ist das so und was sind die Ursachen hinter dieser Entwicklung?

Wir haben einmal einen Blick hinter die Kulissen gewagt und geschaut, warum Kostüme plötzlich wieder als cool und Inn gelten.

Auf der Suche nach den Wurzeln des Kostüms-Trends

Unsere Reise beginnt dort, wo die Kostüme überhaupt herkommen. Nicht bei den eigentlichen Herstellern, diesen Schritt der Lieferkette überspringen wir, sondern bei den Verkäufern. Früher war es gar nicht so einfach eine passende Verkleidung zu finden. Realistisch betrachtet gab es nur die Wahl zwischen A irgendetwas aus alten Klamotten selber machen, oder B dutzende Kilometer weit fahren bis zu irgendeinem Laden, der Kostüme im Sortiment hat. Heute geht das zum Glück weitaus einfacher und weniger kompliziert. Eine kurze Google-Suche, ein paar Klicks und schon ist das Wunsch-Kostüm zu einem unterwegs. Einer der Händler die die gestiegen Nachfrage nach Verkleidungen gerade hautnah miterleben ist der Onlineshop https://kostuemkiste.com.

Bei den beiden Geschäftsführern fragen wir nach, was es mit dem Run auf Verkleidungen, Masken und Co. auf sich hat. Dabei erfahren wir, dass die Nachfrage zu Fasching und Halloween seit Jahren zwar kontinuierlich ansteigt, jedoch bei Weitem nicht die Hauptursache für den Hype ist. Stattdessen sind es die Zwischenmonate zwischen den beiden Saisons, die für den massiven Anstieg gesorgt haben. Wir erhalten den Tipp, uns doch mal bei Cosplay-Conventions und großen Comic-Messen umzusehen.

Cosplay Conventions und Gaming-Messen als Ursache des Hypes

Gesagt wie getan und tatsächlich, bei Cosplay-Conventions treffen wir ungewöhnlich viele kostümierte Menschen. Diese tragen jedoch nicht die bekannten Verkleidungen alias Cowboy und Indianer, sondern Outfits die den Charakteren von Animes und Manga wie Angel Beats und Special A entsprechen. Die japanischen Zeichentrick-Filme und Comics gibt es zwar bereits seit Jahren, doch aktuell erfreuen sich Animes wieder einer deutlich ansteigenden Beliebtheit. Und da es innerhalb der Szene als selbstverständlich gilt, sich in Anlehnung an die Comic-Helden zu kostümieren, profitieren davon wiederum auch andere Branchen.

Doch Cosplay Conventions sind bei Weitem nicht die einigen Großevents bei denen man haufenweise verkleidete Menschen findet. Auch auf Spielemessen wie der bekannten Gamescom in Köln mit mehr als 350.000 Gästen gilt es als angesagt, in den Kostümen bekannter Spielcharaktere zu erscheinen. So trifft man dort auf unzählige Assassinen, welche in Outfits umherlaufen, die so realistisch erscheinen, dass sie tatsächlich einer der Spielszenen aus dem Computerspiel Assassins Creed von Ubisoft entsprungen sein könnten. Aber auch Feen, Elfen und anderen Fabelwesen begegnet man quasi an jeder Ecke. Immer mehr Besucher solcher Veranstaltungen gehen dazu über, nicht in normalen Alltagsklamotten, sondern in den Outfits ihrer Lieblings-Computerspiel-Charaktere zu erscheinen. Neben Cosplay Conventions gilt die Gaming-Szene deshalb als zweite treibende Kraft hinter dem gestiegenen Hype um Kostüme.

3 Tolle Kostüme mit denen ihr bei eurer nächsten Fete nichts falsch machen könnt

Wer auf den Zug mit aufspringen möchte, muss natürlich wissen, welche Verkleidungen derzeit der absolute Renner sind. Wir haben uns einmal bei Kostümkiste umgehört und eine Hit-Liste aus 3 Verkleidungen aufgestellt.

Platz 3: Piratenkostüm
Auf Platz 3 ist der Klassiker, das Piratenkostüm. Wir alle kennen es und sicher jeder von uns wollte in seiner Kindheit schon mal ein gefürchteter Seeräuber sein. Wohl auch aus diesem Grund ist die Verkleidung seit Jahren bei jeder Party zu sehen, ohne dabei jedoch langweilig zu werden.

Platz 2: Harley Quinn Kostüm
Harley Quinn entstammt dem DC-Universum und zählt aktuell zu den beliebtesten Charakteren. In Suicide Squad wird sie von Margot Robbie verkörpert, der Schauspielerin, die wir schon an der Seite von Leonardo DiCaprio im Film „Wolf of Wallstreet“ gesehen haben.

Platz 1: Einhorn Kostüm
Über Platz 1 haben wir uns ebenfalls gewundert. Aber es stimmt tatsächlich, das Einhorn Kostüm ist sogar noch beliebter als Harley Quinn. Diese Verkleidung ist gleichzeitig sexy und süß und wohl auch deshalb so beliebt. Als typisches Märchenkostüm wirkt das Outfit zusätzlich noch ein wenig verträumt.

Egal für welche Option ihr euch entscheidet, mit diesen drei Verkleidungen liegt ihr voll im Trend und könnt sicher nichts falsch machen. Ansonsten gilt hier jedoch ebenso wie bei klassischer Mode, dass man sich vor allem wohl fühlen und nicht nur etwas tragen sollte, weil es gerade als Inn oder angesagt gilt.

Fazit

Da Kostüme in den letzten Jahren eine konstant ansteigende Nachfrage erfahren haben, wird der Hype wohl auch in den nächsten Jahren nicht abflauen und noch für einige interessante Entwicklungen sorgen. Man kann also gespannt bleiben, welche Kostüm-Themen und Charaktere man zukünftig auf Partys antreffen wird.

 


Ähnliche Beiträge

Freizeit, Urlaub, Erholung und Sonderöffnungszeiten in vielen Urlaubsorten

Frau mit Einkaufstüten beim Shopping an einem Sonntag in der Schweriner Innenstadt

(Anzeige) Wer von Mecklenburg-Vorpommern hört, hat sicher Bilder von der wunderschönen Ostsee, von imposanten Steilküsten, von feinsandigen Sandstränden und von unzähligen Seen und Flüssen in unberührter Natur im Kopf. Inseln, Halbinseln, Wälder, frische Luft und atemberaubende Sonnenauf- und untergänge gehören ebenso zum nordischen Charme wie stolze Hafenstädte, Kunst und Kultur. Bei der Planung einer schönen […]

Diebstahl aus zwei Kraftfahrzeugen

Schwerin (ots) – In der Nacht von Freitag zu Samstag wurden zwei Transporter, welche in der Güterbahnhofstraße und in der Pestalozzistraße abgestellt waren, durch bislang unbekannte Täter angegriffen. Bei beiden Fahrzeugen wurde die Heckscheibe eingeschlagen. Aus den Fahrzeugen wurden Akkuschrauber und Akkubohrmaschinen entwendet. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2100 Euro. Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort […]