Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„We love Bleiberecht“

Landesweite Aktion zum Welttag des Flüchtlings

Am 20. Juni, dem Internationalen Weltflüchtlingstag beschenkten aktive Flüchtlings-UnterstützerInnen Asylsuchende in Greifswald, Parchim, Schwerin, Bad Doberan und Rostock mit Blumen und Grußkarten. Mit der Aktion wollten die Ehrenamtlichen Respekt und Solidarität ausdrücken. „Der 20. Juni steht für Millionen Menschen, die ein gutes Leben suchen – und diejenigen, die in Krieg, Armut oder Unterdrückung auf ein besseres Leben hoffen oder dafür kämpfen“, so Rena Sakowski, eine der Beteiligten. „Heute wollten wir den Asylsuchenden, die es bis hier her geschafft haben, sagen: Respekt für diesen Weg! Und: Willkommen.“

Ebendas war auf sieben Sprachen auf den Flyern zu lesen. Die junge Initiaitve PRO BLEIBERECHT, Greifswald hilft Geflüchteten, das >Netzwerk für Flüchtlinge, Demokratie, Toleranz< Parchim, das Komplex Schwerin gemeinsam mit der Flüchtlingshilfe Schwerin, ROSTOCK HILFT und Unterstützer*innen aus Bad Doberan wollten an diesem Tag ein deutliches Zeichen setzen: „Die Gründe der Menschen ihre Heimat zu verlassen sind vielfältig: Krieg, Armut, Diktaturen. Die Wege bis hier her sind schwer und gefährlich. Und die Umstände, die man hier vorfindet oft anders als erwartet.“


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]