Weihnachtliche Stimmung in Schwerin und Wismar

Nur noch wenige Stunden bis zur Bescherung …

Besinnliche Weihnachten !Es sind nur noch wenige Stunden bis zur Bescherung, die gerade ganz besonders die kleinen „Erdenbürger“ sehnlichst erwarten … Für die größeren Festtags-Fans  gab und gibt es zu Weihnachten ein abwechslungsreiches kulturelles Programm in der Region. 

Gelungene Vorstellung am Theater Wismar

Land des Lächelns/SzeneLehar`s „Land des Lächelns“ – diese romantische Operette in drei Akten wurde einen Tag vor Heiligabend im weihnachtlichen Theater Wismar aufgeführt.

Unter der gekonnten musikalische Leitung von Matthias Wegele, einem beeindruckenden einheimischen Solistenensemble sowie bei niveauvollster Begleitung durch Chor und Operettenorchester von DUNA Budapest waren die zahlreichen Theater-Fans aus Wismar und Umgebung von Lehars wohl bedeutendstem Werk begeistert.

Neben der großartigen gesanglichen Qualität überzeugte auch das farbenprächtige Bühnenbild und die liebevollen Kostüme der Mitwirkenden.

Land des Lächelns - Prinz und GräfinLand des Lächelns - Gräfin LisaDer Mittelpunkt der Handlung war die innige Zuneigung (und deren Chancen sowie Grenzen) zwischen dem chinesischen Prinzen Sou-Chong und der Grafentochter Lisa, die bei der Wismarer Aufführung sehr berührend präsentiert wurde.

Von der ersten zarten Liebeserklärung „Dein ist mein ganzes Herz“ bis zur Trennung, die fast herzzerreißend ist: „Lächeln trotz Weh und tausend Schmerzen, doch wie´s da drin aussieht, geht niemand was an…“ führte „Lehar“ auch sein Wismarer Publikum durch alle emotionalen Höhen und Tiefen.

Viel Beifall für Eine gelungene künstlerische Aufführung – gerade richtig zum Weihnachtsfest ! M.Michels

> Ramona Muschalla, Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit am Theater Wismar, zur Aufführung „Das Land des Lächelns“ am 23.12.2007

Frage: Lehar`s „Land des Lächelns“ zu Weihnachten. Ganz nach Ihrem „Geschmack“ ?!

Ramona Muschalla: Diese Vorstellung ist unterhaltsam, emotional und dennoch nachdenklich. „Immer nur lächeln und immer vergnügt“ ist ja die Maxime des chinesischen Prinzen Sou-Chong, der, wie es seine ferne Heimat gebietet, seine Emotionen verbirgt.

Frage: „Das Land des Lächelns“ ist jedoch nicht nur „leichte“ Unterhaltung …

Ramona Muschalla: Nein, sicherlich nicht. Es geht natürlich um die damalige Unüberwindbarkeit kultureller Unterschiede !

Aber auch die strengen Traditionen seines Landes können nicht verhindern, dass sich der junge Mandarin in die europäische Grafentochter Lisa, die ihm sowie den Reizen des Fremden erliegt, in dessen Heimat folgt. Aber erst dort werden die persönlichen und kulturellen Gegensätze zwischen den Beiden deutlich.

Frage: Was macht Lehars Werk „Land des Lächelns“ aus ? Warum ist diese Operette nach wie vor so beliebt ?

Theater WismarRamona Muschalla: Lehars „Land des Lächelns“ überzeugt durch farbige Instrumentalbegleitung und außergewöhnliche Klangakzente. In seinem Werk zitiert der Komponist sogar die damalige Avantgarde.
Er nutzt, z.B., Bläsermotive aus Wagners „Ring“ oder weckt „Erinnerungen“ an Ravel`s „Bolero“.
 
Die Thematik des Fremden, der „Begegnung der Kulturen“ war zu Lehars Zeiten äußerst brisant und vielleicht einer der Gründe für die damalige Beliebtheit der Operette, die die Zuschauer zahlreich anlockte.
Auch wenn man an die gegenwärtige Entwicklung – Stichworte „Globalisierung“, „Fremdenfeindlichkeit“,
„Intoleranz“ – denkt, hat der Stoff keinesfalls an Aktualität verloren.
Ich finde, die richtige Unterhaltung zum Weihnachtsfest.

M.Michels (T/F)

1.PS: Das vollständige Interview mit Ramona Muschalla ist im Beitrag „Jahresrückblick 2007“ (Exkurs) zu finden …

Die Geburt im Stall ...Weihnachtliche Termine … (Auswahl)

24.12.2007 – Heiligabend/Gottesdienste

– Dom Schwerin – 15.00 Uhr m.Krippenspiel, 16.00 Uhr, 17.00 Uhr, 23.30 Uhr

– Schloßkirche Schwerin – 15.30 Uhr Vesper mit Chor und Posaunen, 17.00 Uhr Vesper mit barocker Weihnachtsmusik

– Schelfkirche Schwerin – 14.00 Uhr Kurz-Vesper für Jung und Alt, 15.00 Uhr Krippenspiel, 17.00 Uhr Orgel und Trompete, 22.00 Uhr Christnacht

– Paulskirche Schwerin – 14.30 Uhr und 16.00 Uhr Krippenspiel, 17.30 Uhr mit Posaunen-Chor, 22.00 Uhr Musik zur Heiligen Nacht

– Petruskirche Schwerin – 15.00 Uhr/17.00 Uhr Krippenspiel, ab 18.30 Uhr Gemeinschaftlicher Heiliger Abend

– Heiligen-Geist-Kirche Wismar – 15.00 Uhr Krippenspiel

25.12.2007/26.12.2007 erster und zweiter Weihnachtstag

Gottesdienste in den Kirchen Mecklenburgs um 10.00 Uhr (in der Regel),
am 26.12.2007 um 17.00 Uhr Weihnachtskonzert in der Paulskirche Schwerin

Theater-Termine zu Weihnachten (Auswahl)

Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

25.12.2007

Großes Haus – Ballett „Romeo und Julia“ (18 Uhr), E-Werk – Fritz-Reuter-Bühne „Sluderkram in`t Treppenhus“ (18 Uhr)

26.12.2007

Großes Haus – Kinderkonzert zur Weihnacht (11 Uhr), – Musiktheater „Tosca“ (18 Uhr)

Theater Wismar

26.12.2007

Hexer-Show „Magie der Gedanken“ (19.30 Uhr), mit Magier Frank Musilinski

2.PS: Weitere Veranstaltungs-Tipps (insbesondere auch Theater-Aufführungen) in Schwerin oder in Wismar zu Weihnachten, Silvester und Neujahr sind in der Rubrik „Termine“ zu lesen … mm


Produkttipps

Nach oben scrollen