Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„Weltklasse aus MV“ im Schlossparkcenter Schwerin

Ausstellung am 29. August feierlich eröffnet

Nachbildung eines Flugzeugmodells des Luftfahrtpioniers Otto von Lilienthal„Wenn die Welt untergeht, gehe ich nach Mecklenburg. Dort passiert alles 100 Jahre später.“, so äußerte sich einst der „eiserne Kanzler“ Bismarck über die Mecklenburger. Andere wiederum meinten, dass es in Mecklenburg vor allem eines gäbe: „Die Bauern mit den größten Kartoffeln!“ Und für manche Außenstehende ist Mecklenburg-Vorpommern ohnehin nur das Land der sturen „Ochsen“ und „Fischköppe“. Nun: Das alles sind Gerüchte, die jedoch nur Klischees bedienen.

Tatsächlich ist Mecklenburg-Vorpommern ein Land, in dem auch große Künstler, Entdecker, Forscher, Erfinder oder Sportler leben.

Box-Olympiasieger aus MVDas „neue“ Mecklenburg-Vorpommern – 1990 ins Leben gerufen – feiert nun 2010 den 20. Geburtstag. Nicht zuletzt aus diesem Anlass wurde am 29. August offiziell die Ausstellung „Weltklasse aus MV“ im Schweriner Schlossparkcenter eröffnet. Höhepunkt war dabei zweifellos der Auftritt von Kammersängerin Petra Nadvornik, die am Klavier vom Rostocker Lukas Rauchstein, der den 1812 in Teutendorf geborenen Komponisten Friedrich von Flotow verkörperte, begleitet wurde. Zu hören war eine Arie aus von Flotow`s Oper „Martha“.

Zahlreiche Einheimische und Gäste, die den verkaufsoffenen Sonntag ausgiebig zum Einkaufen nutzten, zeigten sich jedenfalls äußerst an der Ausstellung interessiert.

Gewürdigt wird auch Troja Entdecker Heinrich Schliemann Neben von Flotow werden auch andere Persönlichkeiten und deren Leistungen „Made in MV“ gewürdigt, so der Schriftsteller sowie Dichter und Meister des Niederdeutschen Fritz Reuter, der 1810 in Stavenhagen geboren wurde, Luftfahrt-Pionier Otto Lilienthal, der in 1848 in Anklam geboren wurde, Troja Entdecker Heinrich Schliemann, der 1822 in Neubukow geboren wurde und viele andere mehr.

Doch MV ist bekanntlich auch ein Land des Sportes und so werden – insbesondere auch wegen der Box-Olympiasiege 1976 (Jochen Bachfeld), 1988 (Andreas Zülow) und 1992 (Andreas Tews) – ebenfalls die Triumphe der 1955 gegründeten Box-Staffel des SC Traktor Schwerin noch einmal in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Und: Vor 80 Jahren wurde das deutsche Sport-Idol Max Schmeling, geboren in Klein Luckow bei Pasewalk (Vorpommern), Weltmeister im Schwergewicht. Der integre Sportsmann, der auch gegen die nationalsozialistischen Machthaber Distanz wahrte und sogar in der Reichspogromnacht 1938 verfolgte Deutsche jüdischen Glaubens in seinem Hotelzimmer versteckte, gilt heute als einer der besten Boxer aller Zeiten. Auch die Erfolge von Max Schmeling sind in der Ausstellung aufgeführt – mit historischen Fotos seiner Kämpfe.

Die Drachenboote aus MV sind ein weltweiter ExportschlagerAuch die Drachenboote, die in Lübesse hergestellt werden und ein großer Exportschlager sind, bilden einen wichtigen Themenbereich. Kürzlich fand ja das 19. Drachenbootfestival auf dem Pfaffenteich mit großem Erfolg statt – mit 52000 Zuschauern.

Noch bis zum 11. September ist die Ausstellung im Schloßparkcenter zu sehen. Also neben dem großen Einkauf, sollte sich ruhig auch den großen Persönlichkeiten aus MV einmal intensiv gewidmet werden.

Marko Michels Text/Fotos


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]