Wenn der Funke überspringt – Von Kunst zur Kunst

Improvisations-Konzert zur Ausstellung von Daniel Spoerri

Am Donnerstag, dem 17. Juni um 18:00 Uhr ist das Staatliche Museum in Schwerin Schauplatz einer synästhetischen Kunsterfahrung. Pianist Sebastian Küchler-Blessing präsentiert im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ein Improvisations-Konzert zu Werken des Schweizer Künstlers, Regisseurs und Tänzers Daniel Spoerri. Der junge Pianist fantasiert und improvisiert zu den Ausstellungsstücken des rumänisch-stämmigen Künstlers und zeigt in der Spontaneität seiner musikalischen Ideen, wie sich die Künste gegenseitig bedingen und im stetigen Austausch befinden. Das Konzert finden in Kooperation mit dem Staatlichen Museum und dessen Museumsreihe RENDEZVOUS statt.

Der gebürtige Schweizer Sebastian Küchler-Blessing, Gewinner des Tonkünstlerwettbewerb Stuttgart und des Ensemblewettbewerbs der Edition Peters, studiert derzeit Kirchen­musik an der Hochschule für Musik Freiburg. Gefördert wird er u. a. von der Jürgen-Ponto-Stiftung, der Kulturstiftung des Landes Baden-Württemberg und der Deutschen Stiftung Musikleben. Er musizierte bereits unter renommierten Dirigenten wie Frank Leenen, Karl Friedrich Beringer und Gustavo Dudamel und arbeitet zur Zeit als künstlerischer Assistent von Hans-Michael Beuerle im Freiburger Bachchor.

1960 unterzeichnete Daniel Spoerri als Mitbegründer das Manifest des „Nouveaux Réalisme“ (1960) in Paris, nachdem er zuvor als Tänzer und Regisseur tätig war. Als bildender Künstler wurde er vor allem durch seine „Fallenbilder“ („Tableaux pièges“) bekannt. Das sind auf Tischplatten fixierte Überreste einer Mahlzeit oder einer anderen zufällig vorgefundenen Situation (Arbeitstisch oder Flohmarktstand). In Schwerin ist v. a. seine Serie der Prillwitzer Idole zu sehen. Als Inspirationsquelle dienten Spoerri die aufwendigen Fälschungen von vermeintlichen Altertümern der Obotriten, die Mitte des 18. Jahrhunderts bis weit in das 19. Jahrhundert hinein für echt gehalten wurden. Spoerris Werke sind vom 02. April bis zum 04. Juli, Dienstags bis Sonntags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, neben denen weiterer angesehener Künstler im Rahmen der Ausstellung „Schwerinblicke Künstlersichten“ zu besichtigen.

In der Internationalen Kammermusikreihe „Junge Elite“ präsentieren die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern seit 15 Jahren junge Nachwuchstalente. Die Karrieren dieser jungen Künstler kann das Festspielpublikum nicht nur „von klein auf“ mit erleben, sondern erhält auch die Möglichkeit, an der Vergabe des begehrten Publikumspreises aktiv mitzuwirken. Dieser stellt als einer unter drei Preisen, die an die Junge Elite vergeben werden, die Eintrittskarte in die Festspielfamilie dar.

Die Schweriner Gemäldegalerie im 1882 eingeweihten Großherzogliche Museum am Alten Garten würdigt Ausstellungen, die Kunst aus der ganzen Welt nach Schwerin holt: von der italienischen Campagna inspirierte Landschaften des Holländers Berchem, an der Ostsee entstandene Werke des Deutschamerikaners Lyonel Feininger und am Pariser Hof gemalte exotische Tiere des berühmten Künstlers Jean-Baptiste Oudry. In den ständigen Sammlungen werden Werke holländischer und flämischer Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts, Malerei des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, die Barlachsammlung Stiftung Bölkow, die Sammlung Marcel Duchamp und Werke zu dem Aspekt Zufall, System und Bewegung vorgestellt.

Karten für das Konzert, das Programm der Saison sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 – 591 85 85 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Die Abendkassengebühr beträgt 2,- Euro pro Karte.

Meine Jahre in Schwerin
Meine Jahre in Schwerin*
von Vorleser Schmidt Hörbuchverlag
Preis: € 8,33 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Schweriner Rochade: Krimi
Schweriner Rochade: Krimi*
von Principal Verlag
Preis: € 7,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top