Wer wird Meister des Paddels?

Handwerk kämpft beim Drachenbootfestival in Schwerin um den „Meister Cup“

Am Sonntag, dem 24. August wetteifern sechs Drachenbootteams aus dem Handwerk in zwei Zeitläufen um den erstmals unter diesem Namen ausgetragenen „Meister Cup des Handwerks“. Um 11.10 Uhr und um 13.40 Uhr starten die beiden Rennen. Der Sieger wird um 14.30 Uhr auf der Bühne am Südufer des Pfaffenteichs gefeiert.

Um den Pokal kämpfen die „Strömlinge“ (Fa. Elektro-Fix GmbH, Schwerin), die „Rohrlöwen“ (Fa. Jochmann GmbH, Parchim), die „Schornie Dragons“ (Schornsteinfeger-Innung Mecklenburg-Vorpommern), die „Farbraumdrachen“ (Maler- und Raumgestalter-Innung Schwerin), die „Fun Dragons“ (Innungskrankenkasse Nord) und die „Meister-Macher“ (Handwerkskammer Schwerin).

Der „Meister Cup des Handwerks“ wird erstmals im Rahmen der landesweiten Image- und Nachwuchskampagne für das Handwerk „Besser ein Meister“ ausgetragen. Die Kampagne ist eine gemeinsame Initiative beider Handwerkskammern und dem Wirtschaftsministerium MV.

Mit der Kampagne wird der Meister zum Markenzeichen für das Qualitätshandwerk, das um den dringend benötigten Nachwuchs an Auszubildenden und Fachkräften mit der Karriereperspektive „Meister“ wirbt. Auch für Kunden und Verbraucher rückt das Qualitätshandwerk damit wieder stärker ins Blickfeld.

„Wir wollen publikumswirksame Ereignisse wie das Drachenbootfestival dazu nutzen, unsere Botschaften direkt zu den Menschen zu bringen. Auf der anderen Seite möchten wir dieses für Stadt und Land so wichtige Event aktiv unterstützen und mit spannenden Wettkämpfen bereichern. Drachenbootsport und Handwerk passen einfach perfekt zusammen. Denn in beiden Fällen geht es um den Teamerfolg. Ob im Betrieb oder in der Innung, im Handwerk steht der Teamgedanke ganz oben“ sagt Edgar Hummelsheim, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Schwerin.

Der offizielle Startschuss für die Großflächenkampagne fällt am 8. September in Schwerin.

Mehr Informationen zur Kampagne und zum Drachenboot-Meister-Cup: Wiebke Wolf, Telefon: 0385 / 6435-175, E-Mail: w.wolf@hwk-schwerin.de

Scroll to Top