Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

WGS saniert Wohnungen in der Clara-Zetkin-Straße

Beliebte Wohngegend lockt Mieter

Nach der erfolgten Fassadensanierung werden die Gerüste entfernt. (Foto: maxpress/at)Weststadt. Seit April wird in der Clara-Zetkin-Straße 34-36 gehämmert, gebohrt und gemalert. Bis Oktober sollen die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen der Wohnungsgesellschaft Schwerin (WGS) in der idyllischen Wohngegend abgeschlossen sein, damit ab November die neuen Mieter einziehen können. Zwei Besichtigungsrunden mit Mietinteressenten haben stattgefunden, elf der zwölf Wohnungen in den zwei historischen Backsteingebäuden sind bereits vermietet. „Der Andrang auf die zwölf Zweiraum-Wohnungen ist groß“, sagt WGS-Projektbetreuer Stefan Wünsch.

In den vergangenen fünf Monaten wurden unter anderem die Außenwände und die oberste Geschossdecke gedämmt, die Fenster sowie Außen- und Innentüren ausgewechselt, alle Installationen komplett erneuert sowie Grundrissänderungen vorgenommen und Balkonanlagen angebaut. „Wir sind zeitlich im Plan. In den kommenden Wochen werden die Abschlussarbeiten in den Wohnungen, Kellern und Treppenhäusern vorgenommen“, erklärt Stefan Wünsch. Die circa 40 Quadratmeter großen Wohnungen verfügen nach der Sanierung alle über bodengleiche Duschen. Die Wandgestaltungen konnten die zukünftigen Mieter bei den Besichtigungsrunden selbst auswählen. Im Anschluss an die Sanierungsmaßnahmen werden sowohl der Innenhof als auch die Außenanlagen zur Straße hin erneuert. „Mit den Sanierungen dieser zwei Gebäude sowie den bereits durchgeführten Maßnahmen in der Clara-Zetkin-Straße sowie in der Max-Suhrbier-Straße schließen wir die Umbauten in diesem Bereich ab“, sagt Stefan Wünsch.


Ähnliche Beiträge

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]

Schmierfinken bei Lehmkuhlen erwischt

Schwerin: In den gestrigen frühen Abendstunden gingen der Bundespolizei zwei 18-jährige Schmierfinken ins Netz. Nachdem durch einen Lokführer einer Regionalbahn auf der Strecke Schwerin Hbf. – Hamburg Hbf. bekannt wurde, dass sich Personen auf einem Bahngebäude (Schalthaus) in der Nähe der Ortschaft Lehmkuhlen aufhalten sollen, konnten Bundespolizisten die beiden 18-jährigen nach der Absuche des Bereiches […]