Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Wieder Box-Gold für die Landeshauptstadt

Peter Kadiru mit Erfolg bei den U 19-EM

Die in Zagreb ausgetragenen Jugend-Europameisterschaften im Boxsport sind gerade zu Ende gegangen. 221 Boxsportler aus 39 Nationen kämpften um die begehrten Titel. Und goldene Momente erlebte wieder einmal der Wahl-Schweriner Peter Kadiru, der in der Gewichtsklasse über 91 Kilogramm (Superschwergewicht) siegreich war.

Marko Michels sprach dazu mit Box-Landestrainer Christian Morales

„Wieder ganz starke Leistungen von Peter…“

Marko Michels: Erst einmal herzlichen Glückwunsch an den Boxverband M-V zum neuerlichen Erfolg für Peter Kadiru! Wie verliefen die einzelnen Kämpfe von Peter aus Ihrer Sicht?

Christian Morales: Vielen Dank. Im Achtelfinale schlug Peter den Letten Evanders Servuts sicher mit 3:0 Richterstimmen. Im Viertelfinale kam es dann zum Duell mit dem starken Engländer Daniel Dubois. Dubois machte sich Anfang des Jahres einen Namen, als er – noch im Schwergewicht – überlegen den Brandenburg-Cup gewinnen konnte. Es entwickelte sich ein enger Kampf, den Peter ab der zweiten Runde aber sicher im Griff hatte. Etwas überraschend wurde dann aber nur ein 2:1 Sieg für ihn verkündet. Der aserbaidschanische Punktrichter hatte wahrscheinlich mit Blick auf das anstehende Halbfinale, den Engländer vorne gesehen. Dort folgte die Neuauflage des olympischen Halbfinales mit dem Aserbaidschaner Mahammadali Tahirov. Hier konnte Peter wieder einen klaren 3:0 Punktsieg feiern. Über alle drei Runden bestimmte er den Kampf und ließ Tahirov keine Chance.

Im Finale wartete letztendlich der starke Russe Marat Kerimkhanov, der bei der diesjährigen WM, wie auch bei den Olympischen Jugend-Spielen, die Bronzemedaille gewinnen konnte. Trotz Schrecksekunde in der ersten Runde, als Peter in einen Konter des Russen lief und angezählt wurde, bestimmte Peter den ganzen Kampf, stellte sich den Russen mit der Zeit immer besser hin und konnte klare Treffer setzen.

Die Punktrichter werteten den Kampf dann auch einstimmig mit 3:0 Richterstimmen für den neuen Europameister Peter Kadiru aus Deutschland. Ich bin sehr froh, dass es uns in der kurzen Zeit nach den Olympischen Jugend-Spielen gelungen ist, Peter nochmal so in Form zu bringen, dass er den Titel gewinnen konnte.

MM: Wie beurteilen Sie das Niveau der U 19-EM in Zagreb? Wie schnitten die anderen deutschen Teilnehmer ab?

CM: Einige Jugend-Olympia-Teilnehmer fehlten schon bei der U 19-EM. In Peters Gewichtsklasse war jedoch alles da, was auch in China bei den Jugend-Spielen vertreten war. … Dazu der starke Engländer, der aus dem Schwergewicht aufgestiegen ist.

Die restlichen Gewichtsklassen waren aber trotzdem stark besetzt. Wie ausgeglichen die Spitze ist, zeigt die Verteilung der Goldmedaillen. Das deutsche Team war leider nicht so erfolgreich. Peter holte die einzige Medaille für Deutschland. Jan Klein aus Niedersachsen stand noch im Viertelfinale und unterlag nach großem Kampf dem späteren Vize-Europameister aus Rußland. Ansonsten gewann nur noch Brian Hellweg aus Frankfurt/Oder einen Kampf bei der EM.

MM: Welche weiteren Herausforderungen folgen nun für Peter 2015?

CM: Peter darf ja 2015 noch im U 19-Altersbereich starten. Der internationale Termin-Plan ist noch nicht ganz fertig. Ziel ist es erst einmal, deutscher U 19-Meister zu werden und dann beim internationalen Höhepunkt wieder um den Titel mitzuboxen. Ende des kommenden Jahres wollen wir bei den „Großen“ das erste Mal mitmischen. Die U 21-Meisterschaft ist das erste Ziel bei den Erwachsenen.

MM: Vielen Dank, weiterhin maximale Erfolge und beste boxsportliche Monate speziell auch für Peter!

Die weiteren Titel in Zagreb gingen an:

– Ivan Abramov (Russland/bis 49 Kilogramm)
– Muhammed Ali (England/bis 52 Kilogramm)
– Dorin Bucsa (Moldawien/bis 56 Kilogramm)
– Maksim Krivtsov (Russland/bis 60 Kilogramm)
– Vincenzo Arecchia (Italy/bis 64 Kilogramm)
– Vincenzo Lizzi (Italien/bis 69 Kilogramm)
– Luka Plantic (Kroatien/bis 75 Kilogramm)
– Andrei Aradoaie (Rumänien/bis 81 Kilogramm)
– Konstantin Pinchuk (Ukraine/bis 91 Kilogramm)


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]