Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Wieder Brandstiftung in der Keplerstraße

Feuer brach im Keller eines Mehrfamilienhaus aus

Mueßer Holz – Erneut hat es in der Schweriner Keplerstraße gebrannt. Am späten Freitagabend setzen ein oder mehrere unbekannte Täter in einem Keller abgestellte Möbel in Brand. Schnell breiteten sich giftige Rauchgase bis in den Hausflur aus. Glücklicherweise bemerkte ein 18-jähriger Bewohner des Mehrfamilienhauses den Rauch im Treppenhaus. Die sofort anrückenden Einsatzkräfte der Schweriner Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Schlossgarten konnten so ein Übergreifen der Flammen auf die Gebäudesubstanz weitestgehend verhindern. Jedoch sind diverse Versorgungsleitungen im Keller des Hauses beschädigt. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt. Das Kriminalkommissariat Schwerin hat umgehend die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Die Keplerstraße wurde in der Vergangenheit schon mehrfach von Brandstiftern heimgesucht. So brannten dort innerhalb der letzten zwei Jahre mindestens 8 mal Kellerräume und Hausflure. Zuletzt entzündeten Unbekannte am 1. Januar 2017 einen im Treppenhaus abgestellten Kinderwagen. Ob die Tat mit der jetzigen in Zusammenhang steht, ist noch unklar. Ein mutmaßlicher Täter wurde bekanntlich bereits Ende Mai 2016 in U-Haft genommen. Dabei handelte es sich um den gerade erst neu gewählten Vereinsvorsitzenden von „Power for Kids“, Walter B..

 

red

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]