Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

WIKOM stellt Zwischenbericht zum Nahverkehr vor

Ende Januar sollen die Ergebnisse abschließend bewertet werden


Die mit der Sonderprüfung des Schweriner Nahverkehrs beauftragte WIKOM AG hat der Oberbürgermeisterin und den Fraktionsvorsitzenden der Schweriner Stadtvertretung am Donnerstag Zwischenergebnisse präsentiert. Prüfungsgegenstand ist – wie von der Stadtvertretung beschlossen – die Beschäftigung von Angehörigen des Geschäftsführers bei der Nahverkehr Schwerin GmbH sowie die Ordnungsmäßigkeit der Aufgabenwahrnehmung durch die Geschäftsführung und die Überwachungsorgane der Nahverkehr Schwerin GmbH und ihrer Gesellschafter. An der Sitzung nahmen neben den Fraktionsvorsitzenden und stellvertretenden Oberbürgermeister Dr. Wolfram Friedersdorff auch der Geschäftsführer der Stadtwerke Dr. Josef Wolf und der Geschäftsführer der städtischen Beteilungsgesellschaft Matthias Dankert teil.

Den schriftlichen Endbericht werde die WIKOM zu Beginn des neuen Jahres vorlegen, heißt von Seiten der Stadtverwaltung. „Wenn der Bericht in der zweiten Januar-Woche vorliegt, werden wir die Ergebnisse abschließend bewerten und der Stadtvertretung Entscheidungsvorschläge vorlegen“, sagte Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow nach der Beratung.

In den vergangenen Monaten wurde es Laut um den Geschäftsführer der Nahverkehr Schwerin GmbH, Norbert Klatt. Der Vorwurf: Er habe Angehörige bevorzugt Posten im Unternehmen verschafft.

red


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]