Windros-Festival „String Nations“ – zupfen, streichen, tanzen

Traditionelle Musik im Mueßer Volkskundemuseum

Auch die Curly Strings  werden zum 4. WINDROS-Festival in Mueßer Dorfidylle erwartet. (Pressefoto)Noch zwitschern die Vögel ihre täglichen Lieder. Noch stehen die Grashalme in vollem Saft und in Reih und Glied. Noch plätschert der Schweriner See gemächlich an die Uferwiesen des Mueßer Freilichtmuseums. Interessierte Besucher schlendern über das weitläufige Gelände, schauen in knurrige Häuser und streifen mit ihren Händen ehrfurchtsvoll über altes Bauerngerät. Doch im September ist damit Schluss, zumindest für drei Tage.

Dann ziehen Folkmusik, traditionelle Musik und Tänze in die alten Bauernhäuser und Scheunen, internationales Flair trifft auf mecklenburgischen Charme, über grüne Wiesen hüpfen Menschen mit glühenden Gesichtern. WINDROS 2016 kündigt sich an. Vom 9. bis zum 11. September ziehen Musiker aus der näheren Region und aus aller Welt in das idyllische Dorfmuseum vor den Toren Schwerins.

Beim Windros-Festival 2016 unter dem Motto „String Nations“ treffen sehr unterschiedliche „Saiten-Spieler“ aufeinander und musizieren miteinander. Saiteninstrumente, gezupft, gestrichen oder auch geschlagen stehen im Mittelpunkt des Festivals. Die Musiker tauschen sich aus, arbeiten zusammen an Projekten, geben im Stundentakt Konzerte, Tanzkurse, Tanzabende, Workshops, machen Kinderangebote, improvisieren auf Sessions und das alles, um mit dem Publikum ein ereignisreiches und inspirierendes Festival-Wochenende zu verbringen.

Stars der Folk-Szene haben sich angekündigt. Paul McKenna Band (SCO), Curly Strings (EST), Naara Naranbaatar (MGL), Doc Rossi (USA/FR), Jitka Suranska Trio (CZ), Norbi Kovasc (SK), Hamburg Klezmer Band (D/RUS), Malbrook (D), Katsia Prakopchyk & Jan Skytian (BY) und viele andere Künstler und Bands breiten sich mit ihrer Musik wie ein Klangteppich über das gesamte Museumsdorf aus. Höhepunkte bilden die Abschlusskonzerte am Freitag- und Samstagabend auf dem reizvoll illuminierten Gelände.

Kommen nach Schwerin: Die Jungs der Paul McKenna Band aus Schottland. (Pressefoto)Musiker und Publikum schätzen die familiäre, inspirative und konzentrierte Atmosphäre des Festivals. Durch das Aufeinandertreffen musikalischen Könnens, das Verbinden von alten Musiktraditionen mit originellen Ideen und die internationalen Teilnehmer erreicht das Festival ein breites Klangspektrum mit neuen Sounds, eine abwechslungsreiche Stimmung und nicht selten Gänsehaut pur. Wer einmal dabei war, möchte immer wieder kommen. Abschluss bildet die Matinee am Sonntag um 11 Uhr mit Volksmusiken aus ganz Europa.

Die Bauernhoftüren und Scheunentore stehen weit offen, die Tanzdielen sind poliert, die Musiker zupfen streichen oder schlagen ihre Fiedeln, die Dielen und Grashalme biegen sich und die Herzen schlagen im Rhythmus der Musik und Tänze. So wird auch WINDROS 2016 sein.

 

Der Festival-Pass für alle drei Festivaltage ist nur im Vorverkauf erhältlich. Tageskarten gibt es im Vorverkauf und an der Tageskasse im Museum. Der Vorverkauf läuft bereits über die Geschäftsstellen der Schweriner Volkszeitung, über Schwerin-Information und Rösterei Fuchs am Markt, Freilichtmuseum Mueß und www.eventim.de.

 

Fred-Ingo Pahl

Barschalarm am Strökanal
Preis nicht verfügbar Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Schweriner Mordgeschichten: EKHK Raschke ermittelt
Preis: € 7,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 27. September 2022 um 10:59 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top