Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Wo sich Maus und Vogel künftig gute Nacht sagen

Turm der Artenvielfalt im Mueßer Holz aufgebaut

Gartentherapeuten bauten mit Dr. Marina Hornig (links) vom Verein „Die Platte lebt“ den „Turm der Artenvielfalt“ auf.

Igel, Spitzmäuse, Eidechsen, Schlangen, Marder, Kröten, Käfer, Asseln, Bienen, Hornissen, Spinnen, Vögel und Fledermäuse unter einem Dach? Geht das? Das geht – im „Turm der Artenvielfalt“. Der wurde am ersten Aprilwochenende auf der Brachfläche zwischen Hegel- und Kantstraße aufgebaut, um für mehr als 100 verschiedene Tierarten einen Lebensraum zu schaffen – mitten im Mueßer Holz. „Wir wollen etwas für die Artenvielfalt tun und haben deshalb Naturfreunde und Fachleute nach Schwerin eingeladen, um mit uns dieses Projekt zu verwirklichen“, erzählt Dr. Marina Hornig vom Verein „Die Platte lebt“, der zur Finanzierung BUGA-Mittel vom Ortsbeirat Mueßer Holz erhalten hatte.

Gärtner, Physio- und Ergotherapeuten, die sich auf Gartentherapie spezialisiert haben, waren nicht nur aus Mecklenburg-Vorpommern, sondern auch aus Schleswig, Hamburg, Bremen, Pinneberg, Köln und Holzminden angereist, um fachmännisch aus Holzstämmen, Astwerk, Steinen, Laub, Moos, Mulch, Lehmblöcken, leeren Schneckenhäusern, Holzwolle und anderen Materialien eine Heimstätte für einheimische Tiere zu kreieren. Die Bodenetage ist den kleinen Säugetieren vorbehalten. In der Steinetage sollen sich Reptilien und Lurche ansiedeln. Über ihnen gibt es zwei Insektenetagen. Dazwischen eine Moderholzetage mit Baumaterial für die Tiere und einer Wasserstelle. Im Dachgeschoss wurden auch Vogelhäuser und Fledermauskästen installiert. Bei bestem Frühlingswetter wurde am Samstag gehämmert, gebohrt, gesägt und geschraubt.

„Es ist kein Turm zum Spielen und Rumklettern, sondern zum Beobachten und Lernen“, erklärt Marina Hornig. Das Natur-Bauwerk könnte deshalb ein interessantes Ausflugsziel für Kindergartengruppen und Schulklassen werden. Termine sollte man am besten über den Stadtteiltreff „Eiskristall“ vereinbaren (Telefon 0385-3260443).

Hanne Luhdo

Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]