Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

ZDF-Film über den Großen Dreesch

ZDF-Film über den Großen Dreesch am 29. Oktober zu sehen-Gesprächsrunde nach der Filmpremiere geplant.

Monika und Hubert Bohms leben seit 1976 auf dem Großen Dreesch. Beide sind inzwischen Mitte siebzig. Sie könnten sich eine andere Wohnung leisten. Aber sie wollen nicht umziehen, weil sie hier Wurzeln geschlagen haben. Hans-Joachim Peters hat zwar nie auf dem Dreesch gewohnt, war aber seit Ende der 1960er-Jahre  für die Planung des größten Neubaugebiets in Schwerin mitverantwortlich. Darüber, wie dieses Mammutprojekt trotz des allgegenwärtigen Materialmangels umgesetzt  wurde, kann er eine Menge erzählen. Auch darüber, wie unerträglich zu DDR-Zeiten die Wohnsituation in der stark vernachlässigten Schweriner Altstadt war. Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow wiederum war Dreesch-Bewohnerin. Sie erinnert sich: „Mein Mann hat als Jugendbrigadier am Großen Dreesch mitgebaut. Das Arbeiterwohnheim, in dem ich einige Jahre gelebt habe, ist heute eine Obdachlosenunterkunft.“  Die ZDF-Journalistin Susanne Seidl schließlich fand den Großen Dreesch so interessant, dass sie für den ZDF-Infokanal einen Film über das Plattenbauviertel gedreht hat.  Der Streifen  heißt  „Leben und Wandel auf dem Großen Dreesch“ und erlebt am 29. Oktober im Mehrgenerationenhaus des Internationalen Bundes seine Schwerin-Premiere.  Zur Premiere sind auch Monika und Hubert Bohms,  Hans-Joachim Peters und andere Protagonisten des 15-Minuten-Streifens eingeladen. Sie werden während der anschließenden Gesprächsrunde mit der Autorin Susanne Seidl und Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow über ihren Stadtteil reden und natürlich auch ein paar Erinnerungen austauschen.  Die Filmpremiere im Mehrgenerationenhaus des Internationalen Bundes in der Keplerstraße 23 beginnt am

29. Oktober um 19 Uhr. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Michaela Christen


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]