Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Zoo: Caniden – eine vielfältige Tierfamilie wird vorgestellt

Besonderes Ferienprogramm am 15. Februar um 10:00 Uhr

Im Schweriner Zoo leben Rothunde, Afrikanische Wildhunde und Wölfe. Sie gehören zur Familie der Caniden – Caniden ist die biologische Bezeichnung für die Tierfamilie der Hunde. Wie kaum ein anderes Säugetier haben Caniden alle Lebensräume der Erde besiedelt und sind in ihrer Anpassungsfähigkeit einmalig.

Die Wölfe im Schweriner Zoo teilen sich eine Außenanlage mit den Braunbären. Da die Braunbären zurzeit Winterruhe halten, können Besucher die Wölfe jetzt aktiv auf der Anlage beobachten.
Der Afrikanische Wildhund ist vom Aussterben bedroht. Im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms beteiligt sich der Schweriner Zoo an der Zucht zur Arterhaltung dieser außergewöhnlichen Tierart. Diese Tiere sind wahre Strategen und  hochentwickelte Jäger. Sie zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Sozialverhalten aus. Ihrem schwarz/braun/weiß gefleckten Fell verdanken sie dem Spitznamen „Bunte Hunde“.

Am 01.Februar kam aus dem französischen Zoo in Boras–Djur eine sechs Jahre alte Afrikanische Wildhündin mit Namen „Toker“ in den Schweriner Zoo. Zwei gesunde, geschlechtsreife Rüden leben in Schwerin bereits seit einigen Jahren. „Die Hoffnung auf gesunden Nachwuchs ist jetzt groß“, berichtet Zoodirektorin Dr. Häfner, die über den Zuchtkoordinator dieses wertvolle Tier zugewiesen bekam. „Der Zuchtkoordinator war von unseren Haltungsbedingungen und dem sehr guten Zustand unserer Rüden vollständig überzeugt. Innerhalb eines Rudels pflanzt sich nur das dominante Paar fort“, erklärt sie. „Unsere Hündin wird sich dem ranghöheren Rüden paaren“, erwartet die Zoodirektorin.

„Es bleibt spannend im Zoo. Einige Tage wird es aber noch dauern, bis sich die Hündin in der Außenanlage zeigt“, informiert Zootierpfleger Thomas Engelhardt. „Sie ist noch extrem scheu. Gefüttert wird sie noch in der Innenbox und Kontakt zu ihren Artgenossen bauen wir ganz langsam auf.“
Auch die Rothundzucht soll wieder in Gang gesetzt werden.  Momentan leben zwei Rüden im Schweriner Zoo. „In den nächsten Wochen erwarten wir zwei Weibchen aus einem Zoo in Frankreich“, informiert Zootierinspektor Mirko Daus. „Dann haben wir die besten Voraussetzungen, um an unsere erfolgreiche Zucht in den vergangenen Jahren anzuknüpfen.

Am 15. Februar stellt Zoopädagogin Katrin Otterbeck Meyer interessierten Kindern ab 10 Uhr die Caniden ausführlich vor. Die Tiere werden anschließend gefüttert.

Am Donnerstag, den 16. Februar lädt der Zoo zum tierischen Programm ins Humboldthaus ein. Vorgestellt werden die südamerikanischen Tiere. Darunter Faultiere, Ameisenbären, Agutis, Bergmeerschweinchen und Stirnlappenbasilisken.

Treffpunkt: Haupteingang, jeweils um 10:00 Uhr

eh


Ähnliche Beiträge

Bewaffneter Raub in Schwerin

Am 14. Dezember 2019 kam es gegen 15:15 Uhr in der Von-Stauffenberg-Straße in Schwerin zu einem bewaffneten Raub. Der Inhaber des Gemüseladens Höhe der Hausnummer 44 wurde von einem männlichen Tatverdächtigen mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe der Kasse aufgefordert. Der 61-jährige Geschädigte konnte weglaufen und sich in Sicherheit bringen. Das nutzte der Täter […]

Alkoholisierter Dieb wird durch Schiebetür gebremst

Zu einem Polizeieinsatz kam es am gestrigen Abend, 13.12.2019, gegen 21:00 Uhr in der Lübecker Straße in Schwerin. Anlass war ein Vorfall in einem Supermarkt, bei dem sich ein 36-jähriger Dieb aggressiv verhielt. Nachdem der Tatverdächtige im Kassenbereich auf ein alkoholisches Getränk in seinem Beutel angesprochen wurde, versuchte dieser fluchtartig den Supermarkt zu verlassen. Dabei […]

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person in Schwerin

Am heutigen Freitag, den 13. Dezember 2019 gegen 13:45 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung Wismarsche Straße / Möwenburgstraße in Schwerin. Eine Straßenbahn fuhr aus Richtung Bürgermeister-Bade-Platz in Richtung Klinikum. Die Straßenbahn fuhr nach Zeugenaussagen bei roter Lichtsignalanlage und kollidierte dabei mit einer 56-jährigen Fahrzeugführerin, welche bei grüner Ampel links auf den […]