Zugang zu Kaninchenwerder muss erhalten bleiben

„Die Landeshauptstadt Schwerin muss unverzüglich handeln und den freien Zugang zur Insel Kaninchenwerder gewährleisten. Ohne diesen wird das Jugendprojekt „Die Insel gGmbH“ keine sichere Zukunft haben“, so der jugendhilfepolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Stadtvertretung Schwerin.

Die Stadt fördere das sehr erfolgreiche Projekt zur Wiedereingliederung von Jugendlichen in den Arbeitsmarkt aus dem städtischen Haushalt. Viele Schwerinerinnen und Schwerinerinnen verfolgen mit großem Interesse, was auf ihrer Insel geschehe.

Peter Brill weiter:  „Es kann es nicht sein, dass die Stadt selbst die Arbeitsfähigkeit des Projektes gefährdet und darüber hinaus die Nutzung der Insel für den Tourismus erheblich erschwert. Das ist ein Widerspruch und die Verwaltung muss unverzüglich handeln.“

Peter Menzlin

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top