Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Zum letzten Mal „Große Freiheit Nr. 7“

Am Donnerstag, den 29. Januar 2009 um 19.30 Uhr im Großen Haus

Die letzte Vorstellung des Musicals „Große Freiheit Nr. 7“ am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin zeigt die Fritz-Reuter-Bühne am 29. Januar 2009 um 19.30 Uhr im Großen Haus. Große Freiheit Nr. 7, Petersen,Degner, Rudolz (v.l.)Im Februar wird die bisher aufwändigste und anspruchsvollste Inszenierung des plattdeutschen Ensembles dann ein zweites Mal auf Tournee durch ganz Deutschland gehen. Auch aus diesem Grund spielt die Fritz-Reuter-Bühne das Stück nicht in Plattdeutsch, sondern hat sich für eine sprachliche Mischform entschieden: Hochdeutsch mit plattdeutschen Anteilen und dem oft als „missingsch“ bezeichneten norddeutschen Dialekt. Von Schleswig-Holstein bis Bayern feierte das Musical große Erfolge. Die 50. und damit letzte Vorstellung auf Gastspielreise wird am 27. Februar 2009 in Hanau zu erleben sein.

In der Inszenierung des renommierten Hamburger Regisseurs Wilfried Dziallas ist in der Hauptrolle Hardy Rudolz zu sehen, der in zahlreichen Musicals, u.a. „Phantom der Oper“ und „Cats“ auch international ausgesprochen erfolgreich ist. Als Anita ist noch einmal die Schauspielerin Bärbel Röhl zu erleben, die das Gretchen in der legendären Faust-Inszenierung von Christoph Schroth am Mecklenburgischen Staatstheater spielte.

Die Geschichte des alternden Seemanns Johnny Kröger, der Stimmungssänger auf der Reeperbahn geworden ist und nach der unerfüllten Liebe zu einem jungen Mädchen wieder zur einzig wahren Seemannsbraut, der See, zurückkehrt, ist einem Millionenpublikum vor allem durch den legendären Film mit Hans Albers bekannt. 1984 erlebte die Musical-Fassung von Karl Vibach am Hamburger Operettenhaus ihre Uraufführung. Die Hauptrolle sang und spielte Freddy Quinn. Das Musical „Große Freiheit Nr. 7“ wurde 1999 von Frank Grupe für kleinere Bühnen bearbeitet und in Hamburg plattdeutsch aufgeführt.

Foto: Silke Winkler


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]