Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Zusammenarbeit der WGS mit Kindertafel

WGS stellt seit 10 Jahren Räumlichkeiten für die Kindertafel – Warme Mahlzeit ist für viele ein Fremdwort

Mandy Graupmann und Peter Grosch spielen gemeinsam mit den Kindern Karten und fördern so ihre Konzentrationsfähigkeiten. (Foto: maxpress/df)Mueßer Holz, (WGS) – Schwerin ist die „Armutshauptstadt” Deutschlands, jedes dritte Kind lebt unter der Armutsgrenze. Regelmäßige Mahlzeiten sind für sie oftmals ein Fremdwort. Bei der Kindertafel in der Hegelstraße 24 bekommen sie nicht nur ein warmes Mittagessen, sondern können auch über ihre Sorgen sprechen. „Viele Kinder sind auf sich allein gestellt, die Eltern wissen manchmal nicht, wo sie überhaupt sind“, sagt Peter Grosch, Gründer der Kindertafel in Schwerin.

Vor zehn Jahren kamen 30 Kinder, um in den freundlich gestalteten Räumen ein warmes Mittagessen zu erhalten. Inzwischen sind es um die 65 3- bis 17-Jährige, die zum Essen, Reden und Spielen kommen. Manche möchten auch einfach noch nicht nach Hause. Die WGS reagierte vor 10 Jahren sehr schnell und unkompliziert, als Peter Grosch auf der Suche nach Räumlichkeiten war. „Die WGS war schon damals sehr stark sozial engagiert, es war kein Betteln nötig“, erinnert sich der Initiator. Seitdem kochen Mandy Graupmann und ihre Kolleginnen täglich frische Mahlzeiten.

Was auf den Tisch kommt, ist von den Spenden der Supermärkte abhängig. „Frisches Fleisch gibt es icht häufig, manchmal bringen Privatpersonen inbesondere in der Erntezeit frische Lebensmittel“, erzählt Mandy Graupmann. Sie sind auf Spenden angewiesen, schließlich müssen Anschaffungen wie ein Kühlschrank oder ein Auto auch bezahlt werden. Wenn es gut läuft, kann Mandy Graupmann mit den Kindern Ausflüge, wie zum Beispiel ins Kino, unternehmen. „Wir würden uns wünschen, dass uns mehr Ehrenamtliche aktiv und regelmäßig unterstützen würden“, sagt Peter Grosch, der sich weiterhin für die Kinder in Schwerin einsetzen wird.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]