Zusatzvorstellung „Der Bajazzo“ mit Eva Lind am 14. Juli

Kümmritz: Die Kartennachfrage ist immens

Zu den 30 Vorstellungen der Oper „Der Bajazzo“ bei den Schlossfestspielen Schwerin, die das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin in der Circuswelt von Roncalli präsentiert, wurde kurzfristig eine Nachmittagsvorstellung am Samstag, den 14. Juli um 16 Uhr in den Spielplan aufgenommen. „Die Kartennachfrage ist so immens, dass wir mit allen Mitteln versucht haben, noch eine zusätzliche Vorstellung zu ermöglichen. Da unsere zwei 16-Uhr-Vorstellungen komplett ausverkauft waren und viele Besucher sich weitere Nachmittagsvorstellungen wünschen, haben wir spontan reagiert. Das ist so nicht immer möglich und eine große logistische Herausforderung, wir hoffen aber, dass das Publikum unser Angebot annimmt“, so Generalintendant und Geschäftsführer Joachim Kümmritz. „Dass wir insbesondere unseren Gaststar Eva Lind noch für eine weitere Vorstellung gewinnen konnten, finde ich großartig.“

Die bekannte österreichische Sopranistin Eva Lind gibt mit der Partie der Nedda in der Oper „Der Bajazzo“ bei den SCHLOSSFESTSPIELEN SCHWERIN ihr Rollendebüt. Die u.a. aus vielen Fernsehauftritten bekannte Sängerin hat eine Affinität für außergewöhnliche Vorhaben. „In einem Zirkuszelt eine Oper aufzuführen, die in dieser Welt spielt, habe ich so noch nicht erlebt. Es ist für unsere Zuschauer, aber auch für uns als Künstler ein überwältigendes Erlebnis“, äußert sich Eva Lind.

Mit ihren Debüts als Königin der Nacht in Mozarts „Zauberflöte“ an der Wiener Staatsoper sowie mit der Titelpartie in Donizettis „Lucia di Lammermoor“ in Basel begann für die damals 19-jährige Eva Lind eine internationale Karriere mit Auftritten auf den Bühnen der großen Opern- und Konzerthäuser der Welt: Mailand, München, Berlin, Paris, London, Stockholm, Buenos Aires, Tokio, Shanghai, Mexico City, Mumbai, Pretoria, Rio de Janeiro und viele mehr. Zudem wurde Eva Lind gern gesehener Gast bei bedeutenden Festivals: Salzburger Festspiele, Arena di Verona, Glyndebourne Festival, Münchner Opernfestspiele, Festwochen der Alten Musik Innsbruck, Schleswig Holstein Musik Festival. Die Zusammenarbeit mit Kollegen wie José Carreras, Luciano Pavarotti oder Placido Domingo und mit Dirigenten wie Muti, Abbado, Solti, Previn, Harnoncourt, Menuhin oder Marriner bestätigen eindrucksvoll das Weltformat der in Innsbruck geborenen Sopranistin. Die vielseitige Sängerin hat zudem ein Herz für die „populäre“ Musik und arbeitete u.a. schon mit Udo Jürgens zusammen.

Weitere Vorstellungen: bis 22. Juli 2012 jeweils mittwochs bis sonntags, 21 Uhr
Kartentelefon: 0385 / 5300 – 123; kasse@theater-schwerin.de

Theater


Produkttipps

Nach oben scrollen