Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Zwei Alkoholfahrer gefasst

33-jähriger Verkehrssünder per Haftbefehl gesucht

In der Nacht von Freitag zu Sonnabend konnte die Polizei bei Kontrollen in Schwerin zwei Männer aus dem Verkehr ziehen, die durch ihre Fahrweise stark auffällig waren. Während ein Fahrer extremen Widerstand gegen die Beamten leistete, stand der andere nicht nur unter Drogen sowie Alkohol – er wurde auch per Haftbefehl gesucht.

So hielten die Bamten gegen 23.30 Uhr einen Audifahrer auf der Lübecker Straße an, der mit 56km/h statt den erlaubten 30 km/h unterwegs war. Wegen starken Alkoholgeruchs sollte der Mann vor Ort ins Röhrchen pusten. Was aber auch beim neunten Versuch nicht klappte. Währenddessen stritt der 35-Jährige ab, getrunken zu haben. Als die Beamten ankündigten, den Mann mit auf das Revier zu nehmen, weigerte sich der PKW-Fahrer mit Händen und Füßen. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt. Als der Tatverdächtige sich schließlich für einen freiwilligen Alkoholtest entschied, zeigte dieser 1,72 Promille an. Seinen Führerschein ist der Mann vorerst los. Gegen ihn wird zudem wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Nur wenige Stunden später zog ein BMW-Fahrer in der Wittenburger Straße die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich. Diesmal allerdings wegen auffallend langsamer Fahrgeschwindigkeit. Einen Führerschein konnte der der 33-Jährige nicht vorzeigen – den hatte er in der Vergangenheit bereits abgeben müssen.

Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von nur 0,77, welcher aber nicht zu seinem Auftreten passte, testeten die Beamten ihn auch noch auf Betäubungsmittel. Es wurde der Konsum von Amphetaminen und Metamphetaminen festgestellt. Damit aber nicht genug. Bei der weiteren Personalienkontrolle kam heraus, dass gegen den Mann bereits ein Haftbefehl wegen einer nicht gezahlten Geldstrafe vorliegt. Glück für ihn: Seine Großmutter kam auf die Dienststelle und glich die Geldstrafe unmittelbar aus. Der Mann konnte gehen.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]