Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Zwischen Valentin und vielen Jecken

Schwerin feiert den Valentinstag und natürlich Karneval

Tja, eigentlich hätte man ja den Rosenmontag (15.Februar) und den Valentinstag (14.Februar) durchaus zusammenlegen und zusammen feiern können, denn schon so mancher Narr wurde erst ein solcher, nachdem er der für ihn nicht immer kompatiblen Frau erlegen war.

Die letzten BUGA-Rosen zum Valentinstag 2010Darum die rote Nase ins Gesicht und die rote Rose ins Knopfloch, den Blumenstrauß für die Angebetete mittendrin, die Tüte Kamellen in die Hosentasche und dann ab zum „Candle-Light-Dinner“.

Eigentlich geht ja Valentinstag und Meck-Pomm gar nicht. Hatte man hier jahrzehntelang den „Internationalen Frauentag“, bei dem es dann „Muckefuck“, rote Nelken und die handelsübliche Rotstern-Schlager-Süßtafel für die „Frau des Herzens“ gab, eher „überschaubar“ gefeiert, so gibt man sich nach kleinen Anlaufschwierigkeiten  nach der Wende endlich dem real-kapitalistischen und damit kommerzialisierten Valentinstag hin. Hier wird eben „Wa(h)re Liebe“ bewiesen.

Doch nicht nur wegen des „Frauentages“ war  der Valentinstag hierzulande bis vor mehr als einem Jahrzehnt noch ziemlich unüblich:
Erstens, weil jedes “echt” verliebte Pärchen in Schwerin 365 Tage im Jahr den “Valentin machte” und zweitens, weil die “Konsumgüter-Industrie” den “lukrativen Sinn” des Tages noch nicht so richtig erkannte.

Die letzten BUGA-Rosen zum Valentinstag 2010“Erstens” ist eigentlich noch immer so und “zweitens” hat sich die Kommerz-Neigung gewaltig geändert: Es gibt Postkarten, Glasmurmeln, Blumengestecke, Dinner und Partys – alles zum Motto “Valentinstag”.
Ohne die “Valentins-Industrie” wäre wahrscheinlich sogar die Arbeitslosigkeit in Deutschland höher – und die Liebe nicht so „krisenresistent“.

Der Valentinstag als “24-Stunden-Marathon, der sich innig Liebenden”, so ganz historisch richtig ist es allerdings auch nicht.
Eigentlich hat der Ursprung eher religiösen Charakter, da die Kirche am 14.Februar die Ankunft Jesu als himmlischen Bräutigam zur “Himmlischen Hochzeit” feierte.

Der alte bajuwarische Schalk Karl Valentin hat allerdings mit dem gleichnamigen Tag überhaupt nichts zu tun, obwohl er für dieses “Kunst-Konstrukt” wohl ein paar deftige Anmerkungen übrig hätte.
Und wem verdanken wir die Popularität des “Valentinstages” als materialistisches Fest der “Lebensabschnitts-Duos” ?! – Natürlich den “Amis”, die den “Valentinstag” nach 1945 den „deutschen Heidis“ näher brachten.

Doch was ist eigentlich Liebe ?!
Clemens von Brentano, ein Romantiker, meinte einst: “Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.”
„Übersetzt“: Wer die meiste Kohle hat, bekommt die feschesten W … (Frauen) !

Last but not least: Möglichkeiten den „Valentin“ zu spielen, gibt es in Schwerin 2010 zur Genüge, so in den Diskotheken, Clubs, Bars und sonstigen Einrichtungen der Stadt. Auch ein gemeinsamer Film-Abend im CAPITOL oder Mega Movies sollte drin sein.

Und wem das alles nicht reicht, darf ja einen Tag später gern den Jecken oben drauf geben.

Übrigens: Bereits am 10.02.2010 feiert das CAPITOL Schwerin das „Warm Up“ zum eigentlichen „Valentins“. So gibt es in der Reihe „Damenwahl“ den cineastischen  Valentinstag mit dem passenden Streifen „Valentinstag“ (Vorpremiere) um 19.45 Uhr. Zur Begrüßung gibt es Sekt und Schokolade, den passenden Lebensabschnittsgefährten müssen die Schweriner Damen anscheinend selbst mitbringen.

Weitere Veranstaltungen in Schwerin zwischen 13. und 15.Februar (Auswahl) / jenseits von „Miss Me Quick“ und „Schwerin Alaaf“ …

– 13.Februar / 3.00 Uhr (MEZ) – Eröffnungsfeier der XXI.Olympischen Winterspiele
– 13.Februar / 18.00 Uhr Bodecker und Neander im CAPITOL Schwerin
– 13.Februar / 21.00 Uhr Bon Scott im Speicher Schwerin (auch 11./12.Februar)
– 13.Februar / 20.00 Uhr Puhdys Akustik Tour in der Kongreßhalle
– 13.Februar / 22.00 Uhr Mickey Keller and the Spitfires im Zeppelin
– 14.Februar / 16.00 Uhr Gitarren-Solo mit Mehmet Ergin im Schleswig-Holstein-Haus
– 14.Februar / 15.00 Uhr Romeo und Julia im Staatstheater Schwerin
– 14.Februar / 18.00 Uhr Die goldenen letzten Jahre im E-Werk
– 15.Februar / 19.30 Uhr Impressionen im E-Werk (Weitere Informationen zum Theater-Programm unter www.theater-schwerin.de .)

M.Michels

Fotos Rosen: Michels

Foto „Fiete“: BUGA-Büro


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]