Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

CDU-Fraktion lehnt Sperrung der Schweriner Friedrichstraße ab

Klaus Lemke © CDU Schwerin

Die Fachgremien der Stadtvertretung beraten aktuell einen Antrag des Einzelstadtvertreters Karsten Jagau, der für die Friedrichstraße ein uneingeschränktes Park- und Durchfahrtsverbot fordert. Die Mitglieder der CDU-Fraktion sprechen sich klar gegen diesen Antrag aus.

„Parkplätze werden in der Schweriner Innenstadt dringend gebraucht“, so der ordnungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Klaus Lemke. „Die Friedrichstraße hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt. Viele Bürgerinnen und Bürger nutzen dort die Geschäfte oder parken dort um die Fußgängerzone oder den Markt zu erreichen. Eine totale Sperrung würde Anwohner und Besucher gleichermaßen und unnötiger Weise treffen. Bürgerfreundlichkeit und Tourismusförderung sehen anders aus. Die CDU-Fraktion wird die Gewerbetreibenden vor Ort auch weiterhin unterstützen“, so Klaus Lemke abschließend.


Ähnliche Beiträge

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]

Schmierfinken bei Lehmkuhlen erwischt

Schwerin: In den gestrigen frühen Abendstunden gingen der Bundespolizei zwei 18-jährige Schmierfinken ins Netz. Nachdem durch einen Lokführer einer Regionalbahn auf der Strecke Schwerin Hbf. – Hamburg Hbf. bekannt wurde, dass sich Personen auf einem Bahngebäude (Schalthaus) in der Nähe der Ortschaft Lehmkuhlen aufhalten sollen, konnten Bundespolizisten die beiden 18-jährigen nach der Absuche des Bereiches […]