Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Drachenboote erobern wieder den Faulen See

Tolles Training macht Schüler fit für ihre Meisterschaft am 12. Juni 2015

Schwerin. In weniger als einer Woche liefern sich die jüngsten Drachenbootsportler wieder spannende Rennen auf dem Faulen See. Dann stehen die 21. Offenen Drachenboot-Schülermeisterschaften an, zu denen am 12. Juni 100 Teams erwartet werden. Und somit 2.500 Schülerinnen und Schüler von der dritten bis zur 13. Klasse.

Schulsport auf dem Wasser: Mädchen und Jungen der Montessori-Schule Schwerin bereiten sich durch regelmäßiges Training auf die Meisterschaft vor. (Foto: DRB)Dabei sein ist alles – der olympische Gedanke ist Ansporn fürs Mitmachen. Aber die Mädchen und Jungen im Boot der Fünft- und Sechstklässler aus der Schweriner Montessori-Schule wollen mehr. Kraftvoll stechen sie ihre Paddel ins Wasser. Maria als Trommelkind spornt sie dabei lautstark an und gibt den Takt vor. „Eins, zwei, drei…“, immer wieder tauchen die Paddel inzwischen völlig synchron ein. „Das haben wir ja auch schon ein paar Mal geübt“, sagt Emilia. Die Zwölfjährige ist zum ersten Mal dabei. „Zum Anfang war das anstrengend, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt. Außerdem sitzen in unserem Boot Kinder, die schon öfter bei der Drachenboot-Meisterschaft dabei waren. Die wissen genau, worauf es ankommt. Da gucke ich mir immer wieder etwas ab“, sagt die Fünftklässlerin. Jetzt fiebert sie mit ihren Klassenkameraden dem großen Tag entgegen: Am kommenden Freitag startet ihr Boot bei der Drachenboot-Meisterschaft der Schüler.

Die Vorbereitung mit intensivem Training wird seit Mitte April von engagierten Sportlehrern und Aktiven der Kanurenngemeinschaft Schwerin (KRG) begleitet. Der Verein organisiert das große Event, bei dem es auf sechs Bahnen über die 250 Meter-Distanz um die begehrten Pokale geht. Die „Montis“ haben schon welche und wollen in diesem Jahr unbedingt einen weiteren erkämpfen. „Das ist eine tolle Sache. Wir freuen uns über die ideale Unterstützung beim Training“, sagt Kathleen Blüthgen, die als Lehrerin der Montessori-Schule ihre Schützlinge begleitet. „Wir laden Mitschüler, Eltern, Freunde und natürlich alle Drachenboot-Fans herzlich ein, ihre Teams zum Saisonauftakt anzufeuern. Nach den Schülermeisterschaften, bei denen auch Lehrer sich dem Kräftemessen stellen können, geht es sofort weiter: mit offenem Training und dem Drachenbootfest für alle Interessierten“, sagt Chris Richter als einer der Veranstalter. „Am 13. Juni können alle anderen Drachenbootsportler ihre Leistungskraft unter Beweis stellen. In verschiedenen Klassen und auf unterschiedlichen Distanzen werden die Rennen des Drachenbootfestes ausgetragen“, ergänzt Alexander Bachmann von der KRG. Eine zünftige Sportler-Partie gehört natürlich dazu. Diese beginnt am 13. Juni um 20 Uhr auf dem KRG-Gelände am Schleifmühlenweg. Zuvor gart ein Spanferkel auf dem Grill – damit sich alle nach dem Wettkampftag ordentlich stärken können. Der Sonntag steht dann für das freie Training aller Teams zur Verfügung.

Anmeldungen für weitere Teilnehmer werden noch bis zum 11. Juni entgegen genommen. Ein Klick reicht unter www.drachenbootfestival.de


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]