Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Grüner Parteitag wählt Müller und Jaeger zu neuen Landesvorsitzenden

Andreas Katz unter stehendem Applaus verabschiedet

Der Landesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen MV wählte Claudia Müller und Johann-Georg Jaeger in Neubrandenburg am Samstag, den 15.10.2016, als neue Landesvorsitzende. Müller setzte sich in einer Abstimmung gegen Ulrike Berger aus Greifswald durch. Mit stehendem Applaus verabschiedete der Parteitag Andreas Katz als langjährigen Landesvorsitzenden.

Claudia Müller bleibt Landesvorsitzende   © Bündnis 90/die Grünen MV

Claudia Müller bleibt Landesvorsitzende
© Bündnis 90/die Grünen MV

Die wiedergewählte Landesvorsitzende Claudia Müller machte in ihrer Bewerbungsrede deutlich, dass sie den Landesverband von Bündnis 90/Die Grünen MV MV als kritische Stimme in der Außerparlamentarischen Opposition führen möchte. Müller möchte die Landesarbeitsgemeinschaften stärken und strebt eine engere Zusammenarbeit der kommunalpolitischen Vertretungen an. Klares Ziel von Müller ist der Wiedereinzug der Partei ins Schweriner Schloss bei der nächsten Landtagswahl 2021. Müller: „Es ist wichtig, dass wir für uns die Lehren aus der Wahlniederlage ziehen. Wir wollen wieder deutlicher machen, wofür wir stehen. Als eine kritische aber konstruktive Stimme für Menschlichkeit und Toleranz, für Umweltschutz und Gleichberechtigung, und für eine Politik, die über eine Legislaturperiode hinaus denkt. Wir Grüne gelten als verbindlich, verlässlich und authentisch – und wollen diesen Politikstil in den Kreistagen, in den Städten und Gemeinden weiter pflegen.“

Auch für den neugewählten Landesvorsitzenden Johann-Georg Jaeger ist der Wiedereinzug in den Schweriner Landtag 2021 das zentrale Ziel seiner Amtszeit. Das Mitgliederwachstum möchte er fortsetzen und die Zahl der Mitglieder in den nächsten zwei Jahren auf 700 steigern. Jaeger möchte die Grünen stärker als Diskussionsplattform in MV etablieren und dazu auf eine wertschätzende Diskussionskultur setzen – gerade bei kontroversen Themen. Dazu Jaeger: „Gegen den Populismus und seine ‚einfachen Wahrheiten‘ müssen wir den Freiraum einer offenen und fairen Debatte setzen. Dazu gehört auch, alte Gewissheiten zu hinterfragen und in der Gesellschaft zur Diskussion stellen. Nur so kann es uns gelingen, gemeinsame Haltungen zu den großen Themen unserer Zeit immer wieder aufs Neue gesamtgesellschaftlich zu verankern – etwa bei der Energiewende. Auch die Schwierigkeiten auf diesem Weg müssen dabei klar benannt werden.“

 

Hintergrund:

Claudia Müller (35) ist seit 2012 Landesvorsitzende der Grünen. Müller ist seit vielen Jahren kommunalpolitisch aktiv und vertritt unter anderem als Fraktionsvorsitzende im Kreistag Vorpommern-Rügen bündnisgrüne Interessen. Politisch streitet die Stralsunderin für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen, für mehr bürgerschaftliches Engagement und eine bessere Vereinbarkeit von Privat- und Arbeitsleben.

Johann-Georg Jaeger (50) war bereits vor seinem Beitritt zu den Grünen im Jahre 2000 viele Jahre lang politisch im Neuen Forum aktiv. Von 2002 bis 2004 war Jaeger Landesvorsitzender der Grünen, nach Einzug der Grünen im Schweriner Landtag wirkte er in der Fraktion als Parlamentarischer Geschäftsführer. Politisch engagiert sich der Rostocker für mehr Klimaschutz und die Energiewende und für eine lebendige Demokratie nah an den Menschen.

 

Quelle: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN M-V

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]