Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Medienbildung ist für alle wichtig – aber wie organisieren?

Landesweite Fachtagung zur Qualität in der Medienbildung in MV am 03.11. in Schwerin

Auf einem Fachtag zur Qualität der Medienbildung in MV am 03. November 2017 in Schwerin (ATARAXIA, 14:00 bis 17:00 Uhr) will die Landesarbeitsgemeinschaft Medien MV Schlussfolgerungen und weitere Schritte auf dem Weg zu einem flächendeckenden Angebot in der Medienpädagogik diskutieren. Dazu eingeladen sind Fachkräfte aus der Medienpädagogik, Prävention, Politik und Verwaltung mit Bezug zur Bildung mit Medien. Grundlage der Diskussion wird die Anfang Oktober erschienene Studie der Landesarbeitsgemeinschaft „Qualität in der Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern“ sein.

„Wir haben im Modellprojekt der LAG Medien MV erstmals gesicherte Erkenntnisse zur Quantität und Qualität der Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern in der Hand. Anhand dieser Daten kann man ablesen: Wir brauchen mehr Fachkräfte der Medienbildung, eine Qualitätssicherung ihrer Arbeit und insgesamt mehr Angebote der Konsultation und des tätigen Medienlernens für alle Altersgruppen. Das fängt bei Kindern an und hört erst bei Hochaltrigen auf. Sie alle nutzen Medien, sie alle brauchen Unterstützung in Wissen, Können und Handeln durch professionelle Medienbildner*innen. Die Frage ist dabei: wie können wir diese Unterstützung nachhaltig, als gute Arbeit und nachfragegerecht organisieren? Was brauchen Politik, Verwaltung und Anbieter dazu? Wie ermitteln wir den tatsächlichen Bedarf? Begreifen wir die Medienbildung der Menschen in MV als Grundlage des erfolgreichen Lebens in MV? Wir haben viel zu bereden und zu bearbeiten“, sagte Vorstandsvorsitzende Katharina Bluhm heute in Rostock.

Anmeldung sind noch bis zum 30.10.2017 unter http://bit.ly/AnmeldungQuiMFachtag2017 möglich. Die Studie „Qualität in der Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern“ finden Sie unter http://lagmedienmv.ljrweb.de/studie-qualitaet-in-der-medienbildung-in-mecklenburg-vorpommern.

 

Quelle: LAG Medien MV
Artikelfoto: Symbolbild

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]