Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Schweriner Nahverkehrstarife werden angepasst

Preise werden ab dem 1. Dezember auf dem Niveau vergleichbarer Kommunen liegen

20140909-Nahverkehr-Schwerin-LogoAuf seiner planmäßigen Sitzung am 9. September 2014 beschloss der Aufsichtsrat der Nahverkehr Schwerin GmbH den Wirtschaftsplan für das Jahr 2015. Dabei stand auch eine in der Zuständigkeit dieses Gremiums liegende Anpassung der Beförderungstarife auf der Tagesordnung. Die letzte Erhöhung dieser Tarife erfolgte im Jahre 2007.

Zur per 01.12.2014 beschlossenen Tariferhöhung erklärte der neugewählte Aufsichtsratsvorsitzende, Gert Rudolf: „Der Aufsichtsrat musste wesentliche Veränderungen der Rahmenbedingungen in den letzten 7 Jahren feststellen. Darauf basierend und um das gute Angebot des Nahverkehrs auch weiterhin in Schwerin zu sichern, war eine Erhöhung aller Tarife um 20% für uns unabwendbar.“ Als Hauptgründe nannte Rudolf die vom Nahverkehr unverschuldeten Einnahmeausfälle von einer dreiviertel Million Euro durch den Wegfall der OLA, die jährlich maßvoll aber kontinuierlich erfolgten Lohnpassungen und die erhebliche Reduzierung des Zuschusses der Landeshauptstadt Schwerin ab 2015.

Die nun erhöhten Tarife liegen bezüglich anderer, vergleichbarer Kommunen auf deren Niveau. „Wir kennen die dramatische Haushaltslage der Landeshauptstadt und wissen zugleich um die Probleme der Schweriner, die mit dieser Erhöhung einhergehen. Daher sind wir zufrieden, dass es als klares Signal künftig wieder einen „Kurzstreckenfahrschein“ geben wird“, so Aufsichtsratschef Rudolf abschließend.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]