Tier des Monats September im Zoo Schwerin

Unsere Braunbären

BärenJeden Dienstag von 10 bis 12 und 13.30 bis 15.30 Uhr finden im Zoo tierische Aktionen rund um das Tier des Monats statt. Treffpunkt ist immer an der jeweiligen Tieranlage. Im Monat September stehen die Braunbären des Zoos im Mittelpunkt des Geschehens.

Braunbären sind Allesfresser. Ihr Gebiss ist an Pflanzen- und Fleischkost angepasst.

Braunbären ernähren sich jedoch vorwiegend pflanzlich, aber auch Pilze und vor allem Honig sind bärige Leckerbissen.
Bären sind keine Hetzjäger. Sie ernähren sich nur gelegentlich von Aas, plündern selten auch Vogelnester und verschmähen Schnecken, Frösche und Insekten nicht. Fisch ist für sie eine Delikatesse. Er wird stehend mit den Vorderpranken „geangelt“. Braunbären tauchen nicht!
Großbären setzen – wie wir Menschen auch – den gesamten Fuß auf den Boden auf.

Deshalb nennt man sie auch Sohlengänger, weil nicht nur die Zehen und der Ballen sondern die gesamte Sohle bis zur Ferse mit dem Boden Kontakt hat.
In der kalten Jahreszeit machen Braunbären Winterruhe. Anders als die Winterschläfer sind die Bären dabei nicht starr und abgekühlt. Sie wachen sofort auf bei Störungen und sind dann entsprechend brummig…

Während der Winterruhe wird keine Nahrung aufgenommen sondern von den Fettreserven im Körper gelebt. Sie können bis zu 40 % des Körpergewichts ausmachen. In dieser Zeit werden auch die zwei bis drei Jungen geboren. Die Mutter dient ihnen als Milch- und Wärmequelle.

Übrigens: Bei der Geburt sind die Bärenkinder so groß wie Meerschweinchen.

Foto: Zoo Schwerin.


Produkttipps

Nach oben scrollen