Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Verkehrsmeldung: Sanierung der Schelfstraße wird fortgesetzt

Informationsveranstaltung für Anwohner am 4. Juni

Ein Bauabschnitt ist bereits fertig, am 15. Juni 2015 wird die Erneuerung der Schelfstraße fortgesetzt: Im Bereich zwischen der Kreuzung Landreiterstraße/Schelfstraße bis zum Schelfmarkt sind umfangreiche unter- und oberirdische Baumaßnahmen vorgesehen. Geplant sind die Sanierung des Mischwasserkanals, der Gas-, Telekommunikations- und Stromversorgung sowie die Neugestaltung der Straße mit Gehwegen, Fahrbahn und Beleuchtung.

Aus diesem Anlass laden die Landeshauptstadt, die Stadtwerke und die EGS Entwicklungsgesellschaft mbH als treuhänderische Sanierungsträgerin zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung ein:

Donnerstag, 04. Juni 2015, 18.00 Uhr
Stadthaus, Am Packhof 2 – 6, 19053 Schwerin, Raum E 070

Im Jahr 2014 wurde bereits der außerhalb des Sanierungsgebietes „Schelfstadt“ liegende Bauabschnitt von der Kreuzung Landreiterstraße bis zur Knaudtstraße umfangreich saniert. Jetzt ist die Neugestaltung innerhalb des Sanierungsgebietes bis zum Schelfmarkt vorgesehen. Bevor die Straßen- und Gehwegflächen erneuert werden, sind umfangreiche Maßnahmen an den Versorgungsleitungen erforderlich. Durch die Stadtwerke und die SAE werden die Elektro-, Telekommunikations- und Gasleitungen sowie die Hausanschlüsse erneuert, der Mischwasserkanal wird in Teilbereichen saniert.

Die Straße erhält in diesem Bauabschnitt ebenfalls eine 6,25 m breite Fahrbahn. Straßen-begleitend werden beidseitig Parkstreifen mit Baumstandorten angeordnet. Die mindestens 2,15 m breiten Gehwege links und rechts der Straße werden in Klinker- und Mosaikpflaster befestigt, die Straßenoberfläche in Asphalt und Granitpflaster. Die Haltestelle des Schweriner Nahverkehrs wird behindertengerecht ausgebaut, die Straßenbeleuchtung durch eine energiesparende, moderne LED-Beleuchtung ersetzt. Die Baumaßnahme wird durch die Landeshauptstadt Schwerin mit Hilfe von Städtebaufördermitteln des Bundes und des Landes finanziert. Sie kostet insgesamt 840.000 Euro und soll bis zum Mai 2016 abgeschlossen werden.

Einschränkungen durch Vollsperrungen und Umleitungen

Für die geplanten Bauarbeiten ist eine Vollsperrung nötig, die zu Einschränkungen des Durchgangs- und Anliegerverkehrs in der Schelfstraße führt. Die gesperrten Abschnitte werden durch entsprechende Verkehrszeichen und Verkehrsleiteinrichtungen gekennzeichnet. Umleitungen werden großräumig ausgeschildert.
Der öffentliche Personennahverkehr wird in der Bauphase zum größten Teil ebenfalls großräumig umgeleitet. Bitte informieren Sie sich zu diesen Änderungen rechtzeitig.

Die Bürgerinnen und Bürger werden für die notwendigen Einschränkungen während der Bauzeit um Verständnis gebeten. Zur Beantwortung von Fragen stehen Vertreter der Stadtverwaltung, der Stadtwerke sowie der Planungsbüros am Donnerstag, den 4. Juni 2015 um 18.00 Uhr im Rahmen der Informationsveranstaltung im Raum E 0.70 des Stadthauses, Am Packhof 2-6 bereit.

Auch während der Baumaßnahmen besteht für Anwohnerinnen und Anwohner die Möglichkeit, Anliegen im Rahmen der wöchentlich stattfindenden Baubesprechungen vorzutragen.

Quelle: LHS


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]