Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Wirtschaftswissen zahlt sich aus

Industrie- und Handelskammer überreichte 16. IHK-Schulpreis. Schweriner Schülerfirma „Fritz Food“ mit 3. Platz ausgezeichnet

Wirtschaft ist ein spannendes Thema, für das sich immer mehr Schülerinnen und Schüler interessieren. Wirtschaftswissen ermöglicht einen guten Einstieg in die Berufsausbildung bzw. das Studium. An vielen Schulen gibt es bereits engagierte Projekte. Ziel ist es bei Schülerinnen und Schülern Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge und wirtschaftsbezogenes Handeln zu wecken. Die IHK zu Schwerin unterstützt diese Bemühungen aktiv und hat bereits zum 16. Mal den IHK-Schulpreises vergeben. Die Auszeichnung fand am 18.11.2015 im Ludwig-Bölkow-Haus Schwerin statt.

Platz 3 geht an das Gymnasium Fridericianum Schwerin. (Foto: IHK)Hans Thon, Präsident der Industrie und Handelskammer zu Schwerin, würdigte die eingereichten acht Projekte der Schülerinnen und Schüler und zeichnete die drei besten Projekte aus. Den mit 1.500 Euro dotierten 1. Preis erhielten Schüler der Schülerfirma „school fashion Schüler-GmbH“ mit dem Projekt: „Komm mit ins nächste Level“, vom Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar mit einer Crowdfunding-Kampagne zu einem eigenen Ladengeschäft. Der 2. Preis und 1.000 Euro ging an die Schüler der Schülerfirma „Denkanstoß sGbR“ vom Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg. Mit dem dritten Preis und 500 Euro würdigte die IHK zu Schwerin das Engagement der Schülerfirma „Fritz Food“ vom Gymnasium Fridericianum Schwerin.

IHK-Präsident Thon freute sich über die eingereichten Projektideen und das Engagement der Jugendlichen in der Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft. Er unterstrich das Anliegen des IHK-Schulpreises: „Junge Menschen brauchen ein umfangreiches Wissen und Verständnis, wie Wirtschaft funktioniert. Es geht um einen erfolgreichen Einstieg in das eigene Berufsleben. Der inzwischen 16. Wettbewerb hat das Interesse der Schülerinnen und Schüler in Westmecklenburg geweckt.“

Insgesamt wurden 8 Projekte zum Wettbewerb um den IHK-Schulpreis 2015 eingereicht. „Schulen sehen die IHK zu Schwerin als kompetenten Partner für eine gute Berufs- und Studienorientierung. Nahezu 25.000 IHK-Unternehmen in Westmecklenburg stellen eine wirtschaftliche Basis dar und bieten eine verlässliche Perspektive für unsere Schulabgänger“, so Thon abschließend.

Über „Fritz Food“
Ziel für die Gründung der Schülerfirma „Fritz Food“ war es, finanziell unabhängig von der Schule zu agieren und die Pausenversorgung der Schule qualitativ hochwertiger und abwechslungsreicher zu gestalten. Am Fridericianum Schwerin gibt es eine Mensa, die die Schüler mit Mittagessen versorgt, in der aber ein sehr großer Andrang herrscht, der zu langen Wartezeiten führt. Auch mit dem Angebot gaben sich die Schülerinnen und Schüler nicht zufrieden. So entdeckte die Schülerfirma „Fritz Food“ eine Marktlücke für sich hinsichtlich der Essensversorgung und damit ein neues attraktives Sortiment mit überbackenen Toast und verschiedenen Limonaden auf den Markt zu bringen.

Quelle: IHK


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]