Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Wittenburger Berg fast fertig

Alles im Plan: Stadt will Straße am 28. Juli freigeben

Letzte Arbeiten am Wittenburger Berg. © maxpress

Die neuen Schienen liegen im Gleisbett. Die Schwarzdecke ist aufgetragen. Die letzten Pflasterarbeiten am nördlichen Gehweg beginnen kommenden Montag (19. Juni 2017). Am Wittenburger Berg läuft alles nach Plan. Am 28. Juli will die Stadt Schwerin die Straße wieder für Schweriner und Besucher öffnen. Doch zunächst sollen bis Ende Juni die Oberleitungen für die Straßenbahn fertig installiert sein. „Dann kann zunächst die Reiferbahn wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden“, sagt Baustellen- Koordinator Hugo Klöbzig.

Auf dem Wittenburger Berg wird dann der Baulärm ein Ende haben und die Bauarbeiten so gut wie abgeschlossen sein. Der Verkehr kann dort aber erst ab Ende Juli wieder rollen. Beton, Pflaster und anderen Baustoffe brauchen etwa vier Wochen, um sich zu setzen und abzubinden, wie Hugo Klöbzig erklärt. „So lange darf die Fahrbahn nicht belastet werden.“ So werden auch die Züge des Nahverkehrs voraussichtlich erst ab 29. Juli wieder wie gewohnt in Richtung Marienplatz rollen können.

maxpress


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]