Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Alter Flügel in neuem Glanz

Förderkreis des Konservatoriums freut sich über gelungene Sanierung des Steinway-Flügels

Seit Beginn des neuen Schuljahres erklingt der Steinway-Flügel des Konservatoriums in den besten Tönen. „Wir freuen uns, dass unser erstes großes Projekt dank der Groß-Sponsoren Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, Deutsche Bank, Handwerkskammer und AOK so schnell gelungen ist,“ freut sich Susanne Roca-Heilborn, Vorsitzende des Förderkreises.

Paolo Bressan am Steinway des Konservatoriums Schwerin und Krzysztof Moleda, GesangDer Steinway-Flügel steht im Brigitte-Feldtmann-Saal des Konservatoriums und kommt vor allem bei Konzerten der Schülerinnen und Schüler aber auch von externen Pianisten in den Konzertreihen des Konservatoriums zum Einsatz. Nachdem der Flügel vor etwa 15 Jahren angeschafft wurde, war eine Generalüberholung dringend notwendig geworden, um dem hohen musikalischen Anspruch des Konservatoriums weiter zu entsprechen. Das Ergebnis ist eine herausragende Klangverbesserung. Wer sich davon selber überzeugen will, kann dieses im Rahmen der diversen Konzerte des Konservatoriums tun, so beispielsweise am 8. Oktober um 19.00 Uhr bei dem Konzert „Continuando con Piazzolla“.

„Neben einer Vielzahl von Einzelspendern bedanken wir uns vor allem beim Pianohaus Kunze, welches einen Teil der Sanierungskosten als Spende zur Verfügung stellte, sowie beim Schlossparkcenter, das das Projekt von Anfang an wohlwollend begleitet hat. Bei der Generalüberholung handelt sich um eine Verbesserung der Ausstattung in der städtischen Musikschule, die alleine aus Spenden finanziert wurde. Hier haben sich Privatpersonen und Unternehmen für die Kinder und Jugendlichen vorbildlich engagiert,“ stellt die Förderkreisvorsitzende klar.

Angestachelt durch den großen Erfolg hat sich der Förderkreis gemeinsam mit der Leitung des Konservatoriums bereits auf ein neues Förderprojekt geeinigt. „Es gibt derzeit eine sehr begabte Querflötenschülerin, die sich auf ihr Musikstudium vorbereiten möchte. Dazu benötigt sie eine Querflöte, die besonderen Ansprüchen entsprechen muss. Hier möchte der Förderkreis gerne behilflich sein, um dieser Schülerin und auch nachfolgenden sehr begabten Schülern eine optimale Vorbereitung auf das Studium zu ermöglichen. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch diese Anschaffung durch Spenden vieler Schweriner und Schwerinerinnen realisiert werden könnte“, so Susanne Roca-Heilborn abschließend.

Foto: Christina Lüdicke


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]