Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Ecuadorianischer Botschafter Gast der Landeshauptstadt

Am heutigen Donnerstag empfing Oberbürgermeister Johannes Kwaschik S.E. Dr. h.c. Werner Moeller-Freile, Botschafter der Republik Ecuador, im Alten Ratssaal des Rathauses.

Nach der Begrüßung und einem angeregten Gedankenaustausch trug sich der Botschafter in das Goldene Buch der Stadt ein. Auf dem Programm des Tagesbescuhes in der Landeshauptstadt standen darüber hinaus Empfänge bei Harald Ringstorff, Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern, bei Hinrich Kuessner, Präsident des Landtages Mecklenburg-Vorpommern und bei Hansheinrich Liesberg, Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin.
Ecuador liegt im Nordwesten Südamerikas. Die Hauptstadt ist Quito. Mit einer Fläche von 273 473 km², einschließlich den Galapagosinseln, ist die Republik etwas größer als die Bundesrepublik. Das Land ist in 20 Provinzen untergliedert, die von Gouverneuren geführt werden. Die Galapagosinseln unterstehen dem Verteidigungsminister.
Durch den Export von Erdöl konnte die Industrialisierung des Landes gefördert und somit die Infrastruktur verbessert werden. Weitere Exportgüter sind Bananen, Kaffee, Kakao, Zuckerrohr, Balsaholz und Krabben.

Ähnliche Beiträge

Schwerin-NEWS-Archiv

An dieser Stelle sehen Sie unser Schwerin-NEWS – Archiv. Aktuelle Artikel finden Sie unter www.schwerin-news.de

Neues von der BUGA

Zwischen Kettensägekunst und Zaunentfernung Auch in diesen Tagen ist wieder jede Menge los auf dem BUGA-Areal. So zeigt Kettensägen-Künstler Ronny Weiß sein Können, allerdings nicht für irgendwelche Samstagnacht-Filme, sondern an Holzstücken, aus denen er mit der Säge faszinierende Kunstwerke gestaltet. Wem der künstlerische Zugang dazu fehlt, kann sich allerdings beim Grashalmprojekt auf der BUGA das […]

Orte des Genusses am Denkmaltag

Am 13. September ist auch in Schwerin Tag des offenen Denkmals Bundesweit werden am Tag des offenen Denkmals am 13. September mehr als 7.500 Bau- und Bodendenkmale für Besucher offen stehen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als Koordinatorin der Veranstaltung mit. Geschichts- und Kulturinteressierte haben dann Gelegenheit, Blicke hinter sonst oft verschlossene Türen zu […]