Das Jazzfeuer wird erneut entfacht – Quatuor Ebène wieder in Schwerin

Sie sind wieder da!! Nach drei langen Jahren spielen Quatuor Ebène, im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern,  wieder im Speicher in Schwerin.

Am Freitag, den 08. Juli um 19:30 Uhr werden die vier Franzosen, zusammen mit dem Percussionisten Richard Héry, sowie dem Mann an der Sound-Maschine und den Turntables Fabrice Planchat, mit ihrem neuen Programm „The other Ebène – Fiction“, die Landeshauptstadt  in ein Tollhaus verwandeln.

„Bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommer sind wir seit den Anfängen unserer Karriere zu Gast und erleben hier immer wieder besondere Momente, z. B. unsere höchst fantasievollen Projekte wie „Fiction“ die wir Dank dem Vertrauen und der Unterstützung des Festivals spielen können.“, betonen die Mitglieder des Quatuor Ebène, die öfter nach links und rechts schauen, um die Spannung in ihren Stücken zu bewahren. Durch solche Experimente entwickeln sie sich immer weiter und wurden so zu einem der weltbesten Streichquartette unserer Zeit.

Aus dieser Experimentierfreudigkeit entstand auch ihr neues Programm „The other Ebéne – Fiction“. Mit diesem wagen Quatuor Ebène wieder einen Ausflug in den Jazz und dürfen sich so richtig austoben und einen Abend nur dem Jazz widmen. Dass sie Spaß daran haben, merkt man sofort, wenn man sich das neue Album der Franzosen anhört und dies wollen sie an diesem Abend allen zeigen. „Bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern sind wir seit den Anfängen unserer Karriere zu Gast und erleben hier immer wieder besondere Momente, z. B. unsere höchst fantasievollen Projekte wie „Fiction“, welches wir in diesem Sommer spielen, oder unser erstes Konzert als „Solist“ mit Orchester, das wir Dank Vertrauen und Unterstützung von unseren Freunden spielen konnten.“, so das Ensemble – zu denen die zwei Geiger Pierre Colombet und Gabriel Le Magadure, Mathieu Herzog an der Viola und Cellist Raphaël Merlin gehören. Die vier Musiker haben 1999 an der Musikhochschule in Boulogne-Billancourt zueinander gefunden. Scheinbar mühelos wechseln sie zwischen einem traditionellen Repertoire und der „Liebe zum Jazz“. Grade aufgrund dieser Vielseitigkeit in der Musikszene, wurden sie in den letzten Jahren mit einer Vielzahl an Auszeichnungen, wie dem ersten Preis des ARD-Musikwettbewerbs und dem NORDMETALL-Ensemblepreis 2005 der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, geehrt.

An diesem actionreichen Abend konzertiert das Quartett mit seinem einzigartigen Programm in einem ebenso besonderen Ambiente – im Schweriner Speicher. 1888 als städtisches Brauhaus erbaut und zu DDR-Zeiten als Elektro-Großlager genutzt, wurde der Speicher vor zwölf Jahren umgebaut und als soziokulturelles Zentrum wiedereröffnet.

Karten für das Konzert, das Programm der Saison sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 – 591 85 85 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Die Abendkassengebühr beträgt 2,- Euro pro Karte.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top