Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Ehemaliger Staatspräsident Tschechiens in Schwerin

Václav Klaus mit AFD-Spitzenkandidat Leif-Erik Holm im Gespräch – An der Tagesordnung: rechtspopulistische Ansichten zur Migrationsbewegung

Mit Václav Klaus auf einer Wellenlänge: AFD-Spitzenkandidat Leif Erik Holm (Foto: AFD)

Mit Václav Klaus auf einer Wellenlänge: AFD-Spitzenkandidat Leif Erik Holm (Foto: AFD)

Václav Klaus, ehemaliger Präsident der Tschechischen Republik, ist der Einladung der Schweriner AFD gefolgt. Der 75-Jährig, der bereits mehrfach bei AFD-Veranstaltungen auftrat, sah es eigenem Bekunden zufolge als „Ehre“ an, wieder für die Rechtspopulisten sprechen zu dürfen. „Ich mache es mit Freude und mit einem positiven Gefühl. Ich bin davon überzeugt, dass die Alternative für Deutschland die einzige Partei ist, die gegen das deutsche politische Establishment kämpft, die gegen traditionelle Parteien kämpft, die in den wichtigsten Themen der Gegenwart fast identisch sind. AfD ist die einzige Partei, welche die neuen und wirklich alternativen Ideen bringt, öffentlich thematisiert und verteidigt“, erklärte Klaus.

Der studierte Wirtschaftswissenschaftler sprach am Montag im Hotel „Amedia Plaza“ zum Thema „Die Vökerwanderung und ihre Folgen für Europa“. Klaus, der sich in der Vergangenheit bereits mehrfach skeptisch zur EU äußerte und den den Klimaschutz in einem von ihm verfassten Buch als „Öko-Terrorismus“ bezeichnete, hielt sich auch bei der gestrigen Veranstaltung nicht zurück. Mit rechtspopulistische Ansichten wie ‚die Zuwanderung sei schuld am Terrorismus‘ oder ‚eine Fortsetzung der Massenmigration würde auch ohne Terrorismus Europas Kultur und Tradition vernichten‘ machte er auf sich aufmerksam. Dabei ließ er es sich auch nicht nehmen, sein aktuellen Buch zur Migrationsbewegung zu bewerben.

Schon im Vorfeld hat es Kritik seitens der Bündnisgrünen gehagelt. Johann-Georg Jaeger, energiepolitischer Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen erklärte misbilligend: „Bei seinen bisherigen Auftritten in Deutschland hat AfD-Fan Klaus sich in erster Linie als EU-Gegner und Anhänger kruder Verschwörungsthesen zur Migration hervorgetan. Er ist erklärter Gegner der sozialen Marktwirtschaft und sprach sich beispielsweise mehrfach gegen die rechtliche Gleichstellung Homosexueller aus.“ Der Landtagsabgeordnete rügte zudem Klaus‘ Leugnung der Rolle des Menschen beim Klimawandel.

Im Anschluss an den Vortrag diskutierte Václav Klaus mit dem AFD-Spitzenkandidaten Leif-Erik Holm. Wahlumfragen zufolge wird die AFD sicher in den Landtag einziehen. Rund 20 Prozent der Stimmen kommen danach auf die Rechtspopulisten.

 

red


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]