Erfolgsbilanz bei den „MeckProms on tour 2009“

Nachdem am gestrigen Sonntagvormittag das Abschlusskonzert der „MeckProms on tour“ im Fürstenhof Wismar gespielt wurde, zieht das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin eine Erfolgsbilanz: Insgesamt 10.000 Besucher kamen 2009 zu den beliebten Sommerkonzerten der Staatskapelle, die seit 2005 im Umfeld der schönsten Schlösser Mecklenburg-Vorpommerns zu erleben sind.

Sechs MeckProms-Konzerte hat die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin diesen Sommer unter freiem Himmel in Zusammenarbeit mit dem Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet. Nach dem Eröffnungskonzert in Schwerin, das in diesem Jahr im Rahmen der BUGA allein 7.500 Besuchern in den Schlosspark lockte, gastierten die MeckProms in den Schlossgärten von Ludwigslust, Klütz, Mirow und Güstrow sowie im Fürstenhof in Wismar. Schloss Bothmer in Klütz stand diesen Sommer zum ersten Mal auf der Route der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin.

Generalmusikdirektor Matthias Foremny, der seit mehreren Jahren die „MeckProms“-Konzerte seiner Staatskapelle dirigiert, sieht die potentiellen Zuhörer sowohl unter den Einheimischen wie auch unter den Touristen, „die womöglich nicht so oft in den Klanggenuss eines großen Orchesters kommen“. Er möchte jeden erreichen, der „Lust und Laune hat, den Sommer mit Kultur zu verbinden“. Dieses Konzept hat sich bewährt – die „MeckProms“ werden in der Presse als „echte Marke“ (so in der Zeitschrift „Das Orchester“) gewürdigt, und das Publikum fordert schon mal eine Stunde lang Zugaben zum eigentlichen Konzert.

Auch im Sommer 2010 werden die MeckProms mit ihrer Mischung aus unterhaltsamer wie anspruchsvoller Klassik wieder auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern gehen.


Produkttipps

Nach oben scrollen