Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Fahrschule Fritz, auf Nummer sicher zum Führerschein

Endlich 18! Endlich feiern so lange man möchte, endlich ein eigenes Auto: Stopp! Denn erstmal muss der Führerschein her.

Fahrschule Fritz Schwerin(Anzeige) Wie das geht, weiß Alexandra Fritz, von der Fahrschule Fritz. Die junge Inhaberin bereitet ihre Schützlinge in Theorie und Praxis auf den Straßenverkehr vor. Besonders wichtig für die Vorbereitung ist dabei das Zusammenspiel zwischen Schüler und Lehrer – dennoch muss niemand Angst vor der Schulbank haben. Alexandra Fritz ist keine strenge Mathelehrerin, sondern eine professionelle Fahrlehrerin, die kaum älter ist als ihre Schüler.

Damit ist sie die ideale Ansprechpartnerin für Fahranfänger. Das junge Team bildet in den Führerscheinklassen B, BE und A aus. Die Fahrschule Fritz hat täglich geöffnet. Beratung vor Ort ist in der Zeit von 12 bis 17 Uhr entweder in der Dorfstraße 3B, Tel.: 646370 oder aber von Dienstag bis Freitag in der Wismarsche Straße 117, Tel. 558818 möglich.

Weitere Informationen im Internet unter www.fahrschulefritz.de.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]