Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Glarner Madrigalchor in der Paulskirche Schwerin

Am Sonntag, dem 8. August 2010 konzertiert der von Niklaus Meyer geleitete Glarner Madrigalchor in der Schweriner Paulskirche.

Der Glarner Madrigalchor (Schweiz) mit seinen etwa dreissig Sängerinnen und Sängern besteht seit vierzig Jahren. Sein Gründer ist Niklaus Meyer, der den Chor auch heute noch leitet. Über die vier Jahrzehnte hat sich der Chor in verschiedener Hinsicht profiliert.Die Programm-Gestaltung bewegt sich neben den ausgetretenen Pfaden. Sie ist gekennzeichnet durch die grosse Freude am Entdecken und Experimentieren. Dementsprechend sind die öffentlichen Auftritte abwechslungsreich, überraschend und von hoher Qualität. Sie überzeugen durch Lebendigkeit und Spontaneität.

Das musikalische Spektrum reicht von Werken des Spätmittelalters bis zu Uraufführung von heute lebenden Komponisten. Eine Spezialität sind die Opernaufführungen, mit denen sich der Chor auch über das Glarnerland hinaus einen Namen gemacht hat. Klein und fein sind die meisten Konzerte; hie und da kommt es aber in Zusammenarbeit mit andern Chören auch zu Aufführungen von grossen Chorwerken. Von Zeit zu Zeit gehen die Aktivitäten über das Glarnerland hinaus. Das zeigen Auftritte in Zürich, Dietlikon oder St. Gallen, sowie die Konzertreisen nach Slowenien und Tschechien.

Niklaus MeyerNiklaus Meyer kann auf eine breite Grundausbildung an den Instrumenten Geige, Bratsche, Klavier und Orgel zurückgreifen. Bei Jakob Kobelt und Wilhelm Ehmann bildete er sich zum Kantor aus, bei Sergiu Celibidache zum Dirigenten. Der Ostschweizer Radiopreis und der Glarner Kulturpreis bringen die öffentliche Anerkennung der ausserordentlichen Qualitäten von Niklaus Meyer als Dirigent und Musiker zum Ausdruck.

Sonntag, 08.08.2010
Beginn: 17.00 Uhr, Einlaß: 16.15 Uhr
Eintritt frei, Spende erbeten
Programm:
Felix Mendelssohn Bartholdy – Drei geistliche Lieder op. 96 – für Bariton, Chor und Orgel
Edvard Grieg – Psalmen – für Bariton und Chor
Charles V. Stanford – Nunc dimittis – für Bass, Chor und Orgel
Johannes Brahms – Schaffe in mir Gott Motette – für Chor
dazu Geistliche Lieder und Orgelmusik von Joseph Rheinberger u.a.
Ausführende:
Manuel Walser, Bariton; Emanuele Jannibelli, Orgel; Glarner Madrigalchor; Leitung: Niklaus Meyer


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]