Gute Leistungen in der Ausbildung und Probezeit

Dezernent ernannte vorzeitig Beamte auf Lebenszeit.

Dezernent Hermann Junghans (2.v.l.) überreicht Sven Manzow seine Ernennungsurkunde Gute Leistungen im Berufsleben zahlen sich aus: am Dienstag (18. August) berief Dezernent Hermann Junghans im Beisein des Chefs der Berufsfeuerwehr Jürgen Rogmann 3 Brandmeister bei der Schweriner Berufsfeuerwehr in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit. Denny Bruhn, Stefan Krohn und Sven Manzow heißen die jungen Männer, die die Ausbildung zum Brandmeister absolvierten. Hermann Junghans: „Die drei Brandmeister haben so gute Leistungen in der Laufbahnprüfung und während ihrer anschließenden Probezeit bei der Feuerwehr  gezeigt, dass wir diese auch belohnen wollen.“ Die reguläre Probezeit von zwei Jahren wurde verkürzt. So hielt der Nachwuchs der Berufsfeuerwehr bereits am 18. August ihre Ernennungsurkunden strahlend in der Hand.

Foto: Stadt


Produkttipps

Nach oben scrollen